Explorer4x4.de Foren-Übersicht  

AlbumAlbum  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   TerminkalenderTerminkalender   RegistrierenRegistrieren 
Kleinanzeigen - SucheExplorer4x4-Lexikon  Kleinanzeigen - SucheKleinanzeigen-SUCHE  Kleinanzeigen - BieteKleinanzeigen-BIETE   
 User-LandkarteKarte ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Fehlende Leuchtweitenregulierung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> Verkehrsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
anncarina
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 18168
Wohnort: Schöffengrund

BeitragVerfasst am: 24.05.2015 10:04    Titel: Fehlende Leuchtweitenregulierung Antworten mit Zitat

Ich hab da mal ne Frage:

Wenn die Niveauregulierung, die ja die LWR ersetzt die seit Anfang der 90er vorgeschrieben ist, defekt ist....
Erlischt dann die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs?
Beim Ausbau und Veränderung wohl in jedem Fall.,
Aber was ist bei einem simplen defekt?

_________________
Geht nicht? Gibts nicht!
www.anncarina.de
Huppertz - Automobile - Team
Prins Premium Partner
In eigener Sache:
Bitte technischen Fragen die ins Forum gehören nicht per PN stellen!
Bitte Teileanfragen nur per Email!
Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
schopy



Anmeldungsdatum: 19.12.2014
Beiträge: 149

BeitragVerfasst am: 24.05.2015 11:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ohne jetzt die Beck´schen Kommentare durchstöbert zu haben...würde ich das wie defekte Beleuchtung händeln, sprich: Mängelzettel und gut. Kann passieren. Wenn vorsätzlich damit rumgefahren, entsprechend strenger gehändelt.

Ist ja keine willentliche Veränderung an der Fahrzeugbeschaffenheit, sondern lediglich ein (durch allmählichen Verschleiß/Alterung aufgetretender) Defekt, entsprechend einem kaputten Stellmotor bei herkömmlicher LWR. Oder nach HU-Katalog zwar ein erheblicher Mangel - aber keiner der zur Verkehrsunsicherheit und damit Stilllegung führt.

Gruß

_________________
Explorer II Limited MJ 2000
---------------------------------
W124 320CE MJ 1992
W124 E280T MJ 1995
Suzuki TL1000 MJ 1999
Suzuki GSXR 750 MJ 1996
Viking MT580 MJ 2001 Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
guidolenz123
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 7354
Wohnort: Ilmenau

BeitragVerfasst am: 24.05.2015 11:23    Titel: Antworten mit Zitat

Betriebserlaubnis erlischt nicht bei reinem Defekt.
Aber:
Aufgrund (jeweils Einzelfallfrage) aus dem Defekt resultierender nicht mehr vorhandenen Verkehrssicherheit (falls die Scheinwerfer nur noch den Himmel ausleuchten) ist eine weitere Nutzung im Strassenverkehr nicht zulässig wie zB bei defekter Bremse. Scheinen die Scheinwerfer allerdings dahin ,wo sie sollen, merkt man es nicht/ weiß es nicht ( Wink Wink Wink ) und somit ist man ordnungwidrigkeitsmäßig erst mal fein raus...

_________________
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen

Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Mercedes W126 500SEC,
Microcar Lyra,
Krause Duo Dreirad,
Simson Habicht,
Materia,
Explorer 4,0 - 204 PS - Bj 1999
powered by anncarina
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Krümelmonster



Anmeldungsdatum: 03.01.2015
Beiträge: 766
Wohnort: Ilsede/Oberg

BeitragVerfasst am: 24.05.2015 23:06    Titel: Antworten mit Zitat

Moin, da es, meines Wissens nach, ja bei defekter Leuchtweitenregulierung (manuelle Regelung über ein Stellrad o.ä. aus dem Innenraum, die sowieso keiner benutzt) keine TÜV-Plakette gibt, und man ohne TÜV ja bekanntlich nicht fahren darf, wird bei defekter Niveauregulierung wohl auch die Betriebserlaubnis erlöschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
guidolenz123
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 7354
Wohnort: Ilmenau

BeitragVerfasst am: 25.05.2015 09:57    Titel: Antworten mit Zitat

Nö..stimmt so nicht.
Ohne TÜV erlischt die Betriebserlaubnis nicht.

_________________
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen

Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Mercedes W126 500SEC,
Microcar Lyra,
Krause Duo Dreirad,
Simson Habicht,
Materia,
Explorer 4,0 - 204 PS - Bj 1999
powered by anncarina
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
real logan



Anmeldungsdatum: 03.12.2013
Beiträge: 373
Wohnort: Landshut

BeitragVerfasst am: 25.05.2015 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

guidolenz123 hat Folgendes geschrieben:
Nö..stimmt so nicht.
Ohne TÜV erlischt die Betriebserlaubnis nicht.

-Check-

FALLS es ein Grüner Yogi spitzbekommt, dass die Straßenausleuchtung nicht regelkonform ist, sollte es wie oben erwähnt ein Verwarnungsgeld mit Aufforderung zur Rep. geben.
Bei erneutem Antreffen nach Richtzeit XY -ohne Beheben des Defektes- gibt es aber höhere Strafen.
Sofern du nicht gerade hinten nen Ersatzmotor, oder den typischen Dienstag-600kg-Zement-Einkauf dabei hast, wird der XP wohl immer die Straße mehr oder weniger ausleuchten.
Ein UFO-Suchsystem wirste wohl kaum bekommen.
Überleg mal..selbst bei defektem Bremslicht, wird das Auto nicht sofort stillgelegt..und das ist relevanter!

_________________
bj09/96 -Ford XPII-----(SOHC)-4,0L-207PS--221kKm
bj12/02 -Pajero Sport-(K90)---2,5L-115PS--131kKm--LKW-Diesel Razz
bj11/03 -BMW 325Ci--(E46)----2,5L-192PS--335kKm--E5/LPG
Merke: Jage nicht, was du nicht töten kannst!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krümelmonster



Anmeldungsdatum: 03.01.2015
Beiträge: 766
Wohnort: Ilsede/Oberg

BeitragVerfasst am: 25.05.2015 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ich will da jetzt gar nicht auf meinem Standpunkt zwingend verharren und behaupten, dass er definitiv richtig ist!
Aber:
Nicht geprüfte Leuchtmittel, wie z.B. Xenon-Brenner mit H4-Fassung (o.ä.) einzubauen, führen zum Erlöschen der Betriebserlaubnis.
Wenn die gesetzlich vorgeschriebene Höhenregulierung der Scheinwerfer nicht mehr funktioniert, blendet das normale Abblendlicht den Gegenverkehr, im extremsten Fall, ja auch erheblich.
Und wir leben hier schließlich in Deutschland!

Ein Fahrzeug ohne TÜV, hat rein rechtlich keine Betriebserlaubnis.

Und eine technische Veränderung, die zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führt, ist ja nicht nur gegeben, wenn man etwas anbaut, dass nicht zugelassen ist.
Ich denke schon, dass man sich daran orientieren kann, was TÜV/DEKRA etc. bei der Hauptuntersuchung nicht durchgehen lassen, führt entsprechend zum Erlöschen der Betriebserlaubnis.

Eine andere Sache ist, ob das überhaupt jemals jemandem auffällt.

Was ist denn überhaupt "Betriebserlaubnis"?

Es erlaubt den Betrieb eines Fahrzeugs, dass technisch so weit i.O. ist, wie der Gesetzgeber meint, dass es im öffentlichen Straßenverkehr erforderlich ist.
Und eine Leuchtweitenregulierung ist nun mal seit 1991 vorgeschrieben (auch, dass sie funktioniert)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
schopy



Anmeldungsdatum: 19.12.2014
Beiträge: 149

BeitragVerfasst am: 25.05.2015 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Fahrzeug ohne TÜV (also: Hauptuntersuchung/HU)kann sehr wohl eine Betriebserlaubnis besitzen. BE und HU sind zwei verschiedene Schuhe. Man braucht zwar beide zum laufen - aber wenn der linke ein Loch hat, bekommt man nicht zwangsläufig auch einen rechten nassen Fuß.

Eine Betriebserlaubnis ist eine Art amtliche Erlaubnis, ein Fahrzeug in einem bestimmten Zustand in Betrieb zu nehmen, der von einer anerkannten Prüfstelle als verkehrssicher erachtet wurde. Bespiel: Der Explorer als Fahrzeugmuster wurde 1996 amtlich abgenommen und in seiner baulichen Gesamtheit als verkehrstauglich bestätigt. Er hat eine ABE oder EG-Typgenehmigung bekommen, die namentlich in der Zulassungsbescheinigung I beschrieben ist unter Buchstabe "K".

Diese Betreibserlaubnis wird vom KBA erteilt oder einer entsprechenden Behörde eines anderen EG-Mitgliedsstaates.

Das hat nix mit auftretenden Defekten oder Hauptuntersuchungen zu tun. Da gehts um Verkehrssicherheit im gegenwärtigen Zustand, und die Einteilung in leichter Mangel, erheblicher Mangel oder Verkehrsunsicher. Wohlgemerkt aber: Ohne BE keine HU.

Wenn man nun aber ein Fahrzeug in seinen maßgeblichen Teilen mutwillig verändert, so dass

a) die Fahrzeugart geändert wird (z.B. zum LKW)
b) sich das Abgas- oder Geräuschverhalten verschlechtert (Sportauspuff, andere Übersetzung, Kat weglassen)
oder
c) eine Gefahr von dem Fahrzeug ausgehen kann (recht weit gefasst, geht auch um Umweltgefahren oder vorstehende bzw. nicht ausreichend befestigte Teile),

erlischt die Betriebserlaubnis, siehe §19 StVZO. Umkehrschluss: wenn solch ein Zustand von Allein eintritt (Fahrzeugart ändert sich selten plötzlich; aber der Auspuff fault ab oder eben die LWR funzt nicht mehr), dann ist das keine Änderung am Fahrzeug, sondern ein unvorhergesehener Defekt. Und die BE erlischt nicht. Was einen natürlich nicht von der Verantwortung zum Betrieb eines Fahrzeugs in verkehrssicherem Zustand befreit.

Bei legalen Änderungen von Fahrzeugteilen wird in der Regel durch eine entsprechende mitgelieferte ABE oder ein Gutachten bestätigt, dass eben keiner der drei oben stehende Punkte maßgeblich verändert wird...oder man muss eine Einzelabnahme durchführen lassen.

Gruß

_________________
Explorer II Limited MJ 2000
---------------------------------
W124 320CE MJ 1992
W124 E280T MJ 1995
Suzuki TL1000 MJ 1999
Suzuki GSXR 750 MJ 1996
Viking MT580 MJ 2001 Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Romina



Anmeldungsdatum: 24.11.2011
Beiträge: 237
Wohnort: Essen NRW

BeitragVerfasst am: 05.07.2015 20:38    Titel: Antworten mit Zitat

Zu der Frage , "wann erlischt eine Betriebserlaubniss" mal eine ganz einfache Antwort;
Dann, wenn das Fahrzeug nicht mehr der STVZO entspricht.

Die Betriebserlaubniss wird nur dann tangiert, wenn das veränderte oder defekte Teil auch in der ..ZO vorgeschrieben ist.

Ein einfaches Beispiel, über das viele Motorradfahrer solpern.
Man baut sich ein anderes Heck an. Das Heck hat zwar eine ABE, aber man "vergisst" den Rückstrahler wieder zu montieren.

Und schon kann die Rennleitung die Karre an Ort und Stelle stillegen.
Denn der Rückstrahler ist ein in der ...ZO vorgeschriebenes Fahrzeugteil.

Hier könnt ihr mal Nachlesen, was so alles vorgeschrieben ist.

http://www.gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/BJNR067910012.html


Bei einem Defekt bekommst du eine Frist , die für die Reparatur als zumutbar angesehen wird.

_________________
Expedition 1998 XLT Weiss
Hubraum ist nicht zu ersetzen.....
Doch mit TURBO zu ergänzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rock4x4



Anmeldungsdatum: 14.11.2012
Beiträge: 167
Wohnort: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 27.07.2015 17:30    Titel: § 5 FZV - Beschränkung und Untersagung des Betriebs Antworten mit Zitat

Wer sich die einschlägigen Threads durchliest wird schnell feststellen, dass sich selbst Fachleute zu dieser Thematik nicht immer einig sind.
Soweit mir bekannt, wird es in den Ländern mit der Untersagung der Weiterfahrt auch unterschiedlich gehandhabt. Kooperation mit der Rennleitung und reumütige Einsicht hilft eher als Diskussion!

Beim Anbau einer Anhängerkupplung wird man die Weiterfahrt wohl nicht untersagen, wenn die Reifen auf 0 mm Profil abgefahren sind schon eher.

Siehe auch mal hier.

§ 5 FZV - http://www.jusmeum.de/gesetz/FZV/Abschnitt1-%C2%A75

Wie zuvor schon erwähnt:

§ 19 Abs. 2 StVZO erlischt die BE nur dann, wenn Änderungen vorgenommen werden, durch die

1. die in der Betriebserlaubnis genehmigte Fahrzeugart geändert wird,
2. eine Gefährdung von Verkehrsteilnehmern zu erwarten ist oder
3. das Abgas- und Geräuschverhalten verschlechtert wird.

Wenn das nicht gegeben ist, sollte die Rennleitung auch keine Untersagung des Betriebs (Weiterfahrt) aussprechen.

PS: Die HU Untersuchung ist völlige Nebensache. Du muss eine gültige haben aber das Argument Z. B, war bei der HU schon dran zieht nicht.

Gruß

_________________
Ex EZ: 5/97 - U2 – Motor: SOHC, 152 KW
92er Harley Fat Boy
01er Honda X11
C Klasse EZ: 08/2015
Z4 3.5I EZ: 03/2012
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mopar_Driver



Anmeldungsdatum: 08.12.2015
Beiträge: 280
Wohnort: Leimen

BeitragVerfasst am: 01.02.2016 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

Bei meinem Chrysler hat der TÜV festgestellt, dass die Scheinwerferreinigungsanlage defekt ist. Daraufhin hatte ich schon den TÜV gedanklich abgehakt und mich mit einee Nachprüfung abgefunden. Plakette gabs trotzdem und ich war neugierig und fragte den Prüfer "der Chrysler braucht doch eine SWRA", da meinte er "die ist doch da und die kann ja auch jederzeit kaputt gehen, schauen Sie dass Sie das demnächst beheben..."
_________________
Ford Explorer Limited 4.6 4x4 V8 BJ 2002
Chrysler 300C 5.7 Hemi Sedan BJ 2005
Chevrolet Tahoe LTZ 5.3 4x4 V8 BJ 2010
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
guidolenz123
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 7354
Wohnort: Ilmenau

BeitragVerfasst am: 01.02.2016 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

Cool aber ungewöhnlich.
genauso gut könnte man sagen bei theoretisch defekter Bremsanlage:

"...die ist doch da und die kann ja auch jederzeit kaputt gehen, schauen Sie dass Sie das demnächst beheben..."

Aber eine fehlerhafte Scheinwerferreinigungsanlage ist bei gesundem Verstand auch nicht wirkl. so furchtbar schlimm...
Manche habe sowas (Scheinwerferreinigungsanlage) eh schon gar nicht...
Vernünftiger Prüfer...

_________________
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen

Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Mercedes W126 500SEC,
Microcar Lyra,
Krause Duo Dreirad,
Simson Habicht,
Materia,
Explorer 4,0 - 204 PS - Bj 1999
powered by anncarina
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schopy



Anmeldungsdatum: 19.12.2014
Beiträge: 149

BeitragVerfasst am: 01.02.2016 22:16    Titel: Antworten mit Zitat

Bei Xenon ist eine SRA m.W. vorgeschrieben.

Aber auf der HU-Richtlinie wohl nur ein geringer Mangel, wenn eingeschränkte Funktion.

Gruß

_________________
Explorer II Limited MJ 2000
---------------------------------
W124 320CE MJ 1992
W124 E280T MJ 1995
Suzuki TL1000 MJ 1999
Suzuki GSXR 750 MJ 1996
Viking MT580 MJ 2001 Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anncarina
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 18168
Wohnort: Schöffengrund

BeitragVerfasst am: 02.02.2016 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt einen gewissen Ermessensspielraum.
Dieser ist aber stark eingeschränkt wenn der Prüfer schon mal eins aufs Dach bekommen hat Confused

_________________
Geht nicht? Gibts nicht!
www.anncarina.de
Huppertz - Automobile - Team
Prins Premium Partner
In eigener Sache:
Bitte technischen Fragen die ins Forum gehören nicht per PN stellen!
Bitte Teileanfragen nur per Email!
Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
VO940



Anmeldungsdatum: 13.08.2015
Beiträge: 38
Wohnort: Mundelsheim

BeitragVerfasst am: 09.02.2016 16:59    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr viele interessante Antworten Smile

ich bin selber Prüfer und schildere euch meine Sichtweise der Dinge,

beim Explorer leuchte der Niveaudefekt erst nach 20 (?) min auf demnach ist es bei einer HU so gut wie nicht feststellbar, solange die Lichteinstellung passt und es von außen keine sichtbaren Veränderungen zum Vorschein kommen geht die Sache immer durch.
Fakt ist das eine LWR seit 01.01.91 vorgeschrieben ist (mit wenigen Ausnahmen manche Audi TT z.B.).
Diese kann manuell oder eben automatisch wie bei „uns“ erfolgen.
Erfolgt der Ausbau vorsätzlich macht man sich „strafbar“ (ob das jetzt der richtige Begriff ist lassen wir mal offen) weil dann die ABE erlischt.
Man muss unterscheiden, ist das Teil defekt dann ist die ABE nicht erloschen, ist das Teil aus/umgebaut dann entspricht das Fahrzeug nicht der Genehmigung bei der KBA. (wurde oben Bereits so oder ähnlich beschrieben)
Geht da etwas 1 Tag nach der HU kaputt kann der Halter das nicht unbedingt feststellen demnach wird es nicht bestraft.

Bei der Beurteilung der LWR gibt es in der Tat einen kleinen Spielraum.
1. Geht diese Gar nicht so ist das ein Erheblicher Mangel, keine Plakette.
2. Fährt diese hoch und runter ist es kein Mangel alles i.O.
3. Fährt die stockend und/oder sehr langsam runter kann der Prüfer sagen „sie tut was sie soll“ und nicht bemängeln oder er sagt „Funktion mangelhaft“ ist dann ebenso ein erheblicher Mangel.

Ob das jemand benutzt oder nicht sei mal dahin gestellt, es ist nun mal Vorschrift dass es funktionieren soll da können auch die „bösen“ Prüfer nichts ändern.
Viele Grüße

_________________
Explorer Limited E.Z. 2000 --- LPG KME DIEGO
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> Verkehrsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Bitte beachten Sie das Impressum, unsere Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen dieses Forums!
Für Offroader anderer Marken empfehlen wir den Besuch des Offroad-Forums - die Offroad- und 4x4-Community