Explorer4x4.de Foren-Übersicht  

AlbumAlbum  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   TerminkalenderTerminkalender   RegistrierenRegistrieren 
Kleinanzeigen - SucheExplorer4x4-Lexikon  Kleinanzeigen - SucheKleinanzeigen-SUCHE  Kleinanzeigen - BieteKleinanzeigen-BIETE   
 User-LandkarteKarte ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Moin Moin aus Hamburg, Explorer 2006 und nur Ärger????
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> Mitglieder stellen sich vor
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ducatidriverdesmo



Anmeldungsdatum: 05.10.2020
Beiträge: 7
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 09.10.2020 07:48    Titel: Antworten mit Zitat

Moin nochmals,
vielen Dank nochmals für die Ausführliche Beratung & Anleitung.
Ich werde das so weitergeben und dann schauen wir mal.

Jetzt muss ich auf einen Termin warten

Gru0

_________________
Explorer 2006 4,6l V8 RSC Limited US-Model

Mustang 2001 3,8l V6 Cabrio US-Model

Triumph Speed Tripple 1996
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HGW



Anmeldungsdatum: 21.07.2005
Beiträge: 1853

BeitragVerfasst am: 10.10.2020 10:03    Titel: Antworten mit Zitat

Nur mal so aus Interesse an den Baujahren 2006-2008:
Ist die Instandsetzung der Nockenwellenversteller beim XP denn sehr aufwendig?
Einige deutsche Hersteller haben in diesem Bereich ja auch Probleme, wobei das Gebrauchtwagenkäufer kaum abhält (obwohl nicht gerade günstig...)?

_________________
SOHC Bj. 98
Freie Fahrt für freie Bürger!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wanne V8



Anmeldungsdatum: 14.02.2017
Beiträge: 1170
Wohnort: Herne

BeitragVerfasst am: 10.10.2020 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Den Wechsel der Versteller, also tatsächlich nur von den Teilen oben an der Nockenwelle, die kann man in einer fummeligen Aktion einzeln wechseln, ohne dass man dafür die Stirnabdeckung vom Motor abnehmen muss. Dazu reicht es aus Sperrkeile (Kettenhalter) von oben zwischen die Steuerkette zu schieben, dann kann man die Versteller abnehmen. Ich würde das aber nur im Bedarfsfall machen, denn der Rest der Mechanik ist ja meistens auch schon angegriffen, vor allem dann, wenn man schon über ein paar Tage hinweg mit den Geräuschen rumgefahren ist. Es leiden in jedem Fall die Gleitschienen, aber auch die Ketten und somit auch das Zahnrad an der Kurbelwelle. Die Geräusche wie ein Dieselmotor entstehen dadurch, dass der Versteller auf der Welle hin und her schlägt, also Bewegungsspiel aufweist. Diese Eigenbewegung überträgt sich als Schlag auch auf die Steuerkette und das eben etliche male pro Minute, was so eine peitschende Bewegung letztendlich ausmachen kann, da braucht man wohl nicht viel Phantasie.

Die Reparatur der Nockenwellenversteller geht beim 3-Ventil Triton Motor aber nicht damit einher, dass man für die Reparatur den Motor ausbauen muss. Es reicht im einfachsten Fall aus nur die Versteller zu wechseln, dafür kann man preisgünstig ein komplettes Set erwerben, da ist dann auch das Werkzeug zum festsetzen der Steuerkette mit dabei und gegebenenfalls auch gleich die beiden Magnetventile. Zur Reparatur muss nur der Ventildeckel abgenommen werden, nur beim größeren Schritt muss der Stirndeckel runter, was bei einem Triton Motor aber nicht sonderlich aufwendig ist. Um genug Platz zu haben sollte der Kühler ausgebaut werden, bei schlanken Armen reicht es aus den Kühlerlüfter von der Wasserpumpenwelle abzuschrauben. Zum demontieren des Lüfters benötigt man ein geeignetes Werkzeug!

Die Triton Motoren an sich sind recht robuste Gesellen, aber auch nur so lange da nicht zu viel neumodischer Schnickschnack verbaut ist. Leider hat man die Häufung der Probleme mit den Verstellern erst relativ spät erkannt, somit hat es dann leider auch etliche tausend Fahrzeughalter mehr oder weniger gleichzeitig getroffen und dann war das Geschrei natürlich groß. Wenn man einen Wagen mit dem 3-Ventil Motor günstig erwerben kann, eben weil der Motor grässliche Trecker Geräusche verursacht, dann sollte man eigentlich zuschlagen und den kompletten Steuerkettensatz wechseln. Sind alle Teile erneuert, dann hat man für „wenig Geld“ erst mal ein klasse Fahrzeug, dass sich jedoch irgendwann später mal mit den gleichen Problemen zurückmelden wird.

Mit geeigneten Ölen und Öl-Additiven kann man die Rückkehr der Probleme durchaus etwas hinauszögern. Das Motoröl sollte einen weiten Viskosität Bereich überdecken können, man nimmt also kein vom Hersteller empfohlenes 0W-20 / 5W-20 / 5W-30 Öl, sondern füllt ein ordentliches 10W-60 Öl ein. Als Additive empfehlen sich vor allem Motorhonig und Verschleißschutzminderer, wie zum Beispiel MO², oder Slick50. Bei einem gebraucht erworbenen Fahrtzeug sollte man zu Beginn in jedem Fall eine ordentliche Motorspülung machen und da sollte man auch die großen Kanonen rausholen und nicht irgendwelche ÖKO Plörre nutzen. Billiges frisches Öl zum Spülen, einen weiteren Ölfilter zum auffangen des abgelösten Dreck, eventuell noch mit gesammelten / gebrauchten (nicht stark verschmutzen) ATF Öl einen abschließenden Spülvorgang vornehmen und schon kann man sich über einen sauberen Motor freuen. Die Versteller gehen meistens kaputt, wenn der Öldruck an den Verstellern etwas zu gering ausfällt, da sie ja über den Öldruck gesteuert werden. Reicht die Kraft des anliegenden Öldrucks nicht aus, dann kommt es zu den ersten (noch nicht hörbaren) Problemen und die schaukeln sich im Lauf der Zeit hoch, bis man den „Trecker unter der Motorhaube“ hören kann! Die dünnflüssigen Öle aus dem Bereich mit den kleinen Zahlen begünstigen die Probleme und genau aus diesem Grund würde ich mich niemals auf die Herstellerangaben einlassen. Den Rest kann man sich selber ausrechnen, oder man hört auf die Erfahrungswerte anderer.

_________________
Go big or go home! 02er Ford Expedition Eddie Bauer, 5,4L 2-Ventil Triton V8, 2WD, 275/60/R17, Air Ride, 3,55er Achse mit Sperre, 3,5t AHK.
KME NEVO Pro Gasanlage, Hana Gold Ventile, 103L Gastank, Prins ValveCare Elektronik + Sequentielle Additivzuführung mit 8-Fach Verteiler + nachfüllbare Additivflasche.
Leistungssteigerung durch Programmierung auf 98 Oktan (ca. 300PS / ca. 500Nm)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anncarina
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 19338
Wohnort: Schöffengrund

BeitragVerfasst am: 11.10.2020 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

Die Motoren sind nicht halb so anfällig wie hier getan wird. Bei guter Pflege sind die durchaus haltbar und das 6 Gang Getriebe ist sehr viel besser als das 5 Gang. Wechsel mal Kerzen uns Spulen. Dann hat sich das Getriebe Problem vermutlich erledigt.
_________________
Geht nicht? Gibts nicht!
www.anncarina.de
Huppertz - Automobile - Team
Prins Premium Partner
In eigener Sache:
Bitte technischen Fragen die ins Forum gehören nicht per PN stellen!
Bitte Teileanfragen nur per Email!
Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Wanne V8



Anmeldungsdatum: 14.02.2017
Beiträge: 1170
Wohnort: Herne

BeitragVerfasst am: 11.10.2020 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ausprobieren, abwarten und dann darauf hoffen das sich die bisherigen Probleme verflüchtigen, dass ist in jedem Fall die beste Lösung.
_________________
Go big or go home! 02er Ford Expedition Eddie Bauer, 5,4L 2-Ventil Triton V8, 2WD, 275/60/R17, Air Ride, 3,55er Achse mit Sperre, 3,5t AHK.
KME NEVO Pro Gasanlage, Hana Gold Ventile, 103L Gastank, Prins ValveCare Elektronik + Sequentielle Additivzuführung mit 8-Fach Verteiler + nachfüllbare Additivflasche.
Leistungssteigerung durch Programmierung auf 98 Oktan (ca. 300PS / ca. 500Nm)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> Mitglieder stellen sich vor Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Bitte beachten Sie das Impressum, unsere Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen dieses Forums!
Für Offroader anderer Marken empfehlen wir den Besuch des Offroad-Forums - die Offroad- und 4x4-Community