Explorer4x4.de Foren-Übersicht  

AlbumAlbum  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   TerminkalenderTerminkalender   RegistrierenRegistrieren 
Kleinanzeigen - SucheExplorer4x4-Lexikon  Kleinanzeigen - SucheKleinanzeigen-SUCHE  Kleinanzeigen - BieteKleinanzeigen-BIETE   
 User-LandkarteKarte ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Getriebe A4LDE/5R55E - Getriebepositionssensor TRS Kontrolle

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> INFORMATION: Antrieb (Motor und Getriebe)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mijube



Anmeldungsdatum: 03.01.2009
Beiträge: 2017
Wohnort: Karachi

BeitragVerfasst am: 11.02.2009 08:56    Titel: Getriebe A4LDE/5R55E - Getriebepositionssensor TRS Kontrolle Antworten mit Zitat

Für die, die es interessiert, habe ich den Transmission Range Sensor zerlegt.

Das Teil ist genietet. Die Nieten kann man mit einem kleinen Bohrer öffnen.
Die Dichtung ist aus Pappe und hat Schmutz und Wasser durchgelassen.

Beim Zusammenbau wird die Dichtung mit Silikon unterstützt
und anstatt der Nieten, werden mit etwas Loctite gesicherte kleine Schräubchen benutzt.

Bevor man einen Neuen kauft, kann es nicht schaden
mal einen Blick in das angeblich kaputte Teil zu werfen und es duchzumessen und zu reinigen.

Platte mit Widerständen.



Unter der Fettschicht oben kann man die sechs Widerstände erahnen.
Schön zu sehen sind die schmutzigen Laufspuren auf der Goldlauffläche.

groß:
http://www.pictureupload.de/originals/57374/100209132124_sonstige_100_0668.jpg

Platte mit Widerständen sichtbar
Jetzt kann man alle Widerstände messen und den Durchgang vom Stecker zu ihnen. Die Ohmwerte nehmen von links nach rechts ab.
Auch alle Leiterbahnen prüfen.



groß:
http://www.pictureupload.de/originals/57374/110209181736_sonstige_p2110264.jpg

Auf dem Großen Bild kann man deutlich NEUN eingelaufene Bahnen sehen. Das Teil hat aber nur ACHT Füsschen. Aus irgend einem Grund, hat ein Paar Füsschen sich so verbogen, dass es von der zweiten Bahn Kontakt mit der dritten Bahn bekam. Daher bei meinem EX keinen OD (4.Gang)


Arm mit Schleifkontakten, die auf der goldenen Fläche laufen. Da können Kontaktprobleme herkommen, wenn die Ärmchen nicht mehr genug Druck auf die Lauffläche ausüben.
Oder wenn sie verschmutzt sind, oder sie sind gebrochen oder verbogen.



und



Bitte in groß ansehen, so sollten sie laufen. Habe leider kein Bild gemacht als sie noch verbogen waren.
Die Schleifkontakte sind nur auf das Plastik geklemmt und waren lose.

http://www.pictureupload.de/originals/57374/110209181741_sonstige_p2110305.jpg

Rasterplatte
mit Korrosion (Grünspan) Auf dieser Seite drücken die dicken Kupferkonkakte in das Raster und übertragen Strom von einer Bahn in die andere. Das ist eher dauerhaft, aber trotzdem auf Bruch prüfen.






Gruß
Michael

_________________
1995 OHAVAU

KTM DUKE 125 2011

Honda CS 250 K1 (Scrambler) 1969
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> INFORMATION: Antrieb (Motor und Getriebe) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Bitte beachten Sie das Impressum, unsere Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen dieses Forums!
Für Offroader anderer Marken empfehlen wir den Besuch des Offroad-Forums - die Offroad- und 4x4-Community