Explorer4x4.de Foren-Übersicht  

AlbumAlbum  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   TerminkalenderTerminkalender   RegistrierenRegistrieren 
Kleinanzeigen - SucheExplorer4x4-Lexikon  Kleinanzeigen - SucheKleinanzeigen-SUCHE  Kleinanzeigen - BieteKleinanzeigen-BIETE   
 User-LandkarteKarte ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Bremse hinten neu und nun alles im A....?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> DISKUSSION: Allrad und Fahrwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
schnauz333



Anmeldungsdatum: 28.10.2006
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 06.01.2007 19:01    Titel: Bremse hinten neu und nun alles im A....? Antworten mit Zitat

Hallo!
Ich habe hinten die Bremsen an meinem Explorer U2 wechseln lassen, bei Ford. Nun leuchtet permanent die ABS Leuchte und das Auto ruckt und scheppert permanent. Lässt sich kaum noch lenken. Mir wird Angst und Bange, wenn ich die Kids im Auto habe. Kann es an zu wenig Öl vom Getriebe liegen? Das hatte die Werkstatt schon bei der Abholung erwähnt. Er würde minimal Getriebeöl verlieren. Vorher bestand das Ruck-Problem allerdings nicht....Allerdings war es vor der Werkstatt Reparatur so, daß es manchmal Probleme beim losfahren gab. Die Gänge gingen zwar rein, aber er fuhr nicht los. Das lag lt. Werkstatt an der festsitzenden Handbremse, welche laut Rechnung gängig gemacht wurde. Was nun? Weiß jemand, wo das Problem liegt und wie ich den lieben Schraubern der Werkstatt vielleicht einen Tip geben kann?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XP-Cowboy



Anmeldungsdatum: 25.07.2005
Beiträge: 223
Wohnort: bei Wolfsburg

BeitragVerfasst am: 06.01.2007 19:43    Titel: Bremse Antworten mit Zitat

Hallo,

also das der XP ruckt uns scheppert dürfte nicht am Getriebe liegen - und wenn die Werkstatt leichten Ölverlust festgestellt hat, wird sie ja wohl den Ölstand kontrolliert haben Exclamation Question

Die ABS Leuchte könnte bedeuten, das sie bei der Montage der Bremsen hinten den Sensor kaputt bekommen haben, ein Kabel abgerissen haben oder der einfach nur verdreckt oder defekt ist.

Das Dein XP nicht richtig anfuhr KANN, muss aber nicht an der Fußbremse gelegen haben, es kann auch sein, das Du zu wenig Getriebeöl drin hast, dann kommt das gleiche Phänomen bei raus.

Teste mal den Ölstand - XP warm fahren - und den Ölstand mit laufendem Motor ( Standgas ) testen.
Das ganze mehrmals, denn der Stab lässt sich bei gutem ( sehr durchsichtigem ) Öl wirklich schlecht ablesen.
Dabei drauf achten, den Ölstab immer senkrecht halten und schnell ablesen, Waagerecht könnte die Anzeige täuschen.

Das Rucken und scheppern wird meiner Meinung nach von der Servolenkung - der Servopumpe kommen.
Die von der Werkstatt haben vielleicht die Lenkung mehrmals betätigt ohne das der Motor lief oder den Wagen rein oder raus geschoben.
Dabei verliert die Pumpe Öl und zieht glaube ich sogar leicht Luft.
Das müsste nach mehreren Einlenken - mit laufendem Motor bis ganz ans Ende rechts und links wieder weg sein, hatte ich schon ein paar mal diese Erscheinungen.

Die ABS Sensoren hinten mal kontrollieren ( oder dort kontrollieren lassen, die Werstattmitarbeiter haben es ja wohl auch verursacht.

So und jetzt ausdrucken und alles schön langsam nacheinander mal checken Embarassed

Gruß Thomas

_________________
Ford Explorer - einfach weil`s Spaß macht !
XPII, Bj 96 - EZ 97, OHV 156 PS, LPG,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
homerbundy



Anmeldungsdatum: 24.07.2005
Beiträge: 3790
Wohnort: Garden Grove, CA

BeitragVerfasst am: 06.01.2007 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Was ich nicht ganz nachvollziehen kann:

Wieso fährst du mit dem Auto überhaupt vom Hof, wenn's nach einer "Reparatur" solche Symptome hat?

Bezahlt wirst du ja hoffentlich nichts haben, oder? Shocked

_________________
2 XP's: 1x '91 Eddie Bauer 4x4, 1x '94 Export, 1x '02 Excursion 6.8L V10 4x4
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Alterspinner
Gast





BeitragVerfasst am: 06.01.2007 23:48    Titel: Antworten mit Zitat

da gebe ich Homerbundy recht!

wenn ich vom Hof fahre und das Auto macht solche anstalten nach einer Rep..
Steht das sofort wieder da...
Nach oben
Falk
Gast





BeitragVerfasst am: 07.01.2007 00:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo schnauz333

Schreibe doch mal genau, was du für ein Modell fährst.
Aus deinen anderen Beiträgen scheinst du ja einen 93-95er Explorer I zu fahren. Bin mir da aber jetzt nicht so sicher huh

Zitat:
Nun leuchtet permanent die ABS Leuchte

Die ABS-Leuchte ist eventuell nur ein Stecker/Sensorproblem. Den Sensor findest du direkt auf dem Differential der Hinterachse.

Zitat:
das Auto ruckt und scheppert permanent

Wann ? Beim anfahren, bremsen, schalten, beschleunigen, über Unebenheiten ??? Mal etwas präzisieren.

Zitat:
Lässt sich kaum noch lenken

Unbedingt mal den Stand der Servoflüssigkeit überprüfen. Wie XPC schon schrieb, drückt es da raus, wenn im Stand und ohne laufenden Motor die Lenkung betätigt wird.
Müsste man aber auch an der Ölsauerei im Motorraum sehen ........

Zitat:
Kann es an zu wenig Öl vom Getriebe liegen? Das hatte die Werkstatt schon bei der Abholung erwähnt. Er würde minimal Getriebeöl verlieren

Mal richtig den Getriebeölstand messen !
So gehts: ---> http://www.explorer4x4.de/viewtopic.php?t=1605

Zitat:
Die Gänge gingen zwar rein, aber er fuhr nicht los. Das lag lt. Werkstatt an der festsitzenden Handbremse, welche laut Rechnung gängig gemacht wurde

Na ja, wenn du einen Explorer II (ab 95-) fährst mag das u.U. so sein, da die Feststellbremse ein separates System ist.

Also, schreib am besten erstmal deinen Fahrzeugtyp/Baujahr etc. in die Signatur...... Smile
Nach oben
MikeT



Anmeldungsdatum: 24.07.2005
Beiträge: 995
Wohnort: Wesel, NRW

BeitragVerfasst am: 07.01.2007 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

Falk hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Die Gänge gingen zwar rein, aber er fuhr nicht los. Das lag lt. Werkstatt an der festsitzenden Handbremse, welche laut Rechnung gängig gemacht wurde

Na ja, wenn du einen Explorer II (ab 95-) fährst mag das u.U. so sein, da die Feststellbremse ein separates System ist.

Falk,
wenn Du auf's Gas gehst, hält die Feststellbremse nichts mehr - denke mal an meine Versuche in der Kiesgrube ! Very Happy
Nein, wenn der XP nicht losfährt, hat das gar nichts mit der Feststellbremse zu tun. Die Feststellbremse mag ja fest gesessen haben, aber das als Begründung zu nehmen ist Unsinn.

_________________
Gruß, MikeT
XP '06 EB 4x4, 4.0 SOHC, 157kW, California Emission Regulatory ( oder so ähnlich )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
homerbundy



Anmeldungsdatum: 24.07.2005
Beiträge: 3790
Wohnort: Garden Grove, CA

BeitragVerfasst am: 07.01.2007 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

MikeT hat Folgendes geschrieben:

wenn Du auf's Gas gehst, hält die Feststellbremse nichts mehr...


Das denke ich auch... Zumindest wär's dann doch kein Ruckeln, sondern einfach eine schlechte Beschleunigung.

_________________
2 XP's: 1x '91 Eddie Bauer 4x4, 1x '94 Export, 1x '02 Excursion 6.8L V10 4x4
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
MikeT



Anmeldungsdatum: 24.07.2005
Beiträge: 995
Wohnort: Wesel, NRW

BeitragVerfasst am: 07.01.2007 11:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Homer, noch nicht einmal "schlechte Beschleunigung" - Du merkst ( fast ) gar nichts, außer wenn Du extrem sensibel bist.
_________________
Gruß, MikeT
XP '06 EB 4x4, 4.0 SOHC, 157kW, California Emission Regulatory ( oder so ähnlich )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
schnauz333



Anmeldungsdatum: 28.10.2006
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 07.01.2007 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo nochmals,
mein Explorer ist ein U2 von 1993, mehr kann ich dazu leider nicht sagen. Bin sonst immer nur Mercedes gefahren.
Ich habe nun das Getriebeöl wie beschreiben überprüft und es ist tatsächlich so, daß an dem Meßstab kein Öl mehr zu sehen ist. Wenn das Auto kalt ist, sieht man noch ein bischen Öl, ganz unten. Es hat die Farbe von Malzbier, wenn man da ein Taschentuch reinhält. Also hellbraun, aber nicht schwarz oder rot. Sollte ich nun einfach was nachschütten?
Die ABS Leuchte erscheint auch nicht mehr, wenn er steht und läuft, komisch....Fahre ich ein Stück geht sie wieder an.???
Über die vielen Antworten habe ich mich sehr gefreut und bin heilfroh, daß ich dieses Forum hier gefunden habe. Wenn ich alles zusammenrechne, was mich dieses Auto schon gekostet hat, hätte ich mir auch einen neuen Kleinwagen kaufen können, aber da reicht der Platz nicht und macht auch nicht so viel Spaß!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HGW



Anmeldungsdatum: 21.07.2005
Beiträge: 1780

BeitragVerfasst am: 07.01.2007 12:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Schnauz,

also zunächst einmal verbraucht ein Getriebe kein Öl.

Wenn der Ölstand nicht stimmt, verliert das Getriebe also ganz sicher irgendwo Öl, dem muss man nachgehen. Möglich sind z.B. undichte Radialdichtringe. Wenn gar kein Ölleck zu finden ist, kann eine defekte Underdruckmembran dazu führen, dass Getriebeöl im Motor verbrannt wird. Diese Unterdruckmembran ist aber leicht zu ersetzen.

> Wenn das Auto kalt ist, sieht man noch ein bischen Öl, ganz unten.
> Es hat die Farbe von Malzbier, wenn man da ein Taschentuch reinhält.
> Also hellbraun, aber nicht schwarz oder rot.

Tja, nun müsste man schon genau von unten nachschauen, wo das was raustropft. Ford-Getriebeöl ist immer rot, es sei denn, es ist völlig verbraucht. Vielleicht tropft da Getriebeöl, vielleicht auch etwas anderes...

> Sollte ich nun einfach was nachschütten?

Auf gar keinen Fall darfst Du mit zu geringem Getriebeölstand weiterfahren! Hoffentlich hat das Getriebe noch keinen Schaden genommen.

Nachschütten kann man zwar, aber wenn man nicht genau weiß, was da für ein Zeug drin ist, kann auch das Mischen gefährlich werden. Wenn man nun davon ausgeht, dass der Wagen originales Ford-Getriebeöl drin hat, dann auch nur dieses aufschütten!

Ansonsten besser dies tun:
* Auf die Bühne und schauen, wo das Getriebe Öl verliert
* Wenn es gar kein Öl verliert, die Unterdruckmembran tauschen
* Wenn der Ölverlust beseitigt ist, kompletter Getriebeölwechsel und Wechsel des Getriebeölfilters - dies am Besten alle 45.000 km wiederholen.

_________________
SOHC Bj. 98
Freie Fahrt für freie Bürger!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
homerbundy



Anmeldungsdatum: 24.07.2005
Beiträge: 3790
Wohnort: Garden Grove, CA

BeitragVerfasst am: 07.01.2007 18:50    Titel: Antworten mit Zitat

Beim A4LD Getriebe wie es im Explorer der ersten Generation 1991 - 1994 verbaut wurde gibt es einen Druckschalter mit Membran (an der rechten seite beim Kat soweit ich weiss), die undicht werden kann. Durch diese Membran wird dann ggf. Getriebeöl in kleinen Mengen in den Motorölkreislauf gedrückt. Das fühtr zu einem stetigen Ölverlust im Getriebe.
_________________
2 XP's: 1x '91 Eddie Bauer 4x4, 1x '94 Export, 1x '02 Excursion 6.8L V10 4x4
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
schnauz333



Anmeldungsdatum: 28.10.2006
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 07.01.2007 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin mir ziemlich sicher, daß kein original Ford Öl drin ist. Kann ich nun einfach gleichwertiges von einer anderen Firma nachfüllen oder soll ich besser alles tauschen lassen und weiß jemand, was der Spaß kostet?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Falk
Gast





BeitragVerfasst am: 07.01.2007 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

schnauz333 hat Folgendes geschrieben:
Ich bin mir ziemlich sicher, daß kein original Ford Öl drin ist. Kann ich nun einfach gleichwertiges von einer anderen Firma nachfüllen oder soll ich besser alles tauschen lassen und weiß jemand, was der Spaß kostet?


Um die Ursache erstmal zu beheben kannst du auch 1-2-3 Liter gleichwertiges Getriebeöl aus dem Handel einfüllen.
LiquiMoly ATF II oder III wäre da eine Variante. Oder dir bei Ford 2-3 Liter von dem Originalen ATF holen (halt teurer).

Wenn nur zu geringer Ölstand die Ursache war, und der Wagen wieder richtig schaltet, dann solltest du in naher Zukunft mal eine Getriebeölspülung vornehmen (lassen). Damit danach auch 100% das richtige Öl drin ist.
Anleitung dazu hier: --> http://www.explorer4x4.de/viewtopic.php?t=1633

Dem Hinweis von Homerbundy mit der Unterduckdose am Getriebe solltest du auch nachgehen.
Hier ist eine Anleitung dazu --> http://www.explorer4x4.de/viewtopic.php?t=1540
Wenn sie defekt ist - austauschen. Ist sie o.k. ist es auch gut.
Dann kommt höchstens noch ein Simmering in Frage.
Oder ´ne Undichtigkeit im Kühler drin (Motorkühlwasser verölt ?)
Oder ´ne undichte Leitung am Zusatzkühler.
Oder ... oder ...... Wink




Und richtig. Eine angezogene Feststellbremse merkt man am Explorer II absolut nicht.
Ist aber in dem Fall hier ´ne andere Baustelle ...... Smile
Nach oben
schnauz333



Anmeldungsdatum: 28.10.2006
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 08.01.2007 14:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo nochmals,
Frau hat heute den Fehler gefunden, nachdem er auf dem Abschleppwagen stand und ich genau drunter schauen konnte....Beim zusätzlichen Ölkühler lief das Öl raus. Ist wohl die Leitung korrodiert oder ab. Ich lasse das Öl nun nochmal tauschen. Lieben Dank für Eure hilfreichen Tipps!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alterspinner
Gast





BeitragVerfasst am: 08.01.2007 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

ok..

dann ist das GENAU der richtige zeitpunkt das oel abzulassen Spülen !!
Filter und GO..
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> DISKUSSION: Allrad und Fahrwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Bitte beachten Sie das Impressum, unsere Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen dieses Forums!
Für Offroader anderer Marken empfehlen wir den Besuch des Offroad-Forums - die Offroad- und 4x4-Community