Explorer4x4.de Foren-Übersicht  

AlbumAlbum  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   TerminkalenderTerminkalender   RegistrierenRegistrieren 
Kleinanzeigen - SucheExplorer4x4-Lexikon  Kleinanzeigen - SucheKleinanzeigen-SUCHE  Kleinanzeigen - BieteKleinanzeigen-BIETE   
 User-LandkarteKarte ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


"singendes" Geräusch an der HA

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> DISKUSSION: Allrad und Fahrwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tom69



Anmeldungsdatum: 02.08.2006
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 02.08.2006 09:21    Titel: "singendes" Geräusch an der HA Antworten mit Zitat

Hallo miteinander,
habe seit kurzer Zeit ein singendes Geräusch an der HA ausgemacht. Habe heute einen Arbeitskollegen bei umgeklappter Sitzbank hinten das Geräusch mal orten lassen. Das Geräusch ist mittig über der HA am deutlichsten, daher tipp ich mal auf's Differential. Das Geräusch tritt beim eigentlich nur beim Gasgeben auf. Im Schiebebetrieb ist kaum was zu hören. Die Tonlage des Singens steigt mit zunehmender Geschwindigkeit. Die Drehzahl hat keinen Einfluss auf die Tonlage. Ab Tempo 100 ist Sopran erreicht. Vielleicht sollt ich den Dicken mal beim Chor anmelden Very Happy . KM-Stand 125000. Von unten ist das Differential trocken(kein Öl o.ä.). Vielen Dank für Eure Hilfe/Tips.
Viele Grüße
Tom

_________________
U2 XP98
Black Edition
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
homerbundy



Anmeldungsdatum: 24.07.2005
Beiträge: 3790
Wohnort: Garden Grove, CA

BeitragVerfasst am: 02.08.2006 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

Dass kein Öl austritt muss nicht heissen, dass genug drin ist. Kontrollier' zur Sicherheit einmal den Ölstand und füll' ggf. auf.

Noch besser wär's, wenn du das alte Öl absaugst und einmal schaust, ob du da drin Abrieb findest. Ein singendes Diff ist u.U. schon auf dem Weg in's Nirvana und davon können Späne im Öl zeugen.

Die sicherste Analyse hast du natürlich, wenn du das Diff überhaupt aufmachst und einen Lokalaugenschein durchführst. Wenn's da Auffälligkeiten gibt, weisst du eh' gleich bescheid. Schaut alles soweit gut aus, kannst du zumindest eine gründliche Reinigung vornehmen und mit neuem Öl drin, müsste sich dann ggf. auch der Gesang eindämmen lassen.

Treten eigentlich sonst irgendwelche auffälligen Verspannungen an der HA auf? zBsp. in engen Kurven?

_________________
2 XP's: 1x '91 Eddie Bauer 4x4, 1x '94 Export, 1x '02 Excursion 6.8L V10 4x4
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tom69



Anmeldungsdatum: 02.08.2006
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 02.08.2006 13:01    Titel: Antworten mit Zitat

Danke erst mal für die flotte Antwort!
Werde den Ölstand mal prüfen. Eine Auffälligkeit gibt es aber noch: Beim Schalten von R auf D "normales Einrastgeräusch". Hingegen von D auf R deutliches Rumpeln (dumpfer Schlag) und kurzer Ruck. Hoffentlich kein Hinweis auf eine teure Reparatur ... Shocked

_________________
U2 XP98
Black Edition
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Falk
Gast





BeitragVerfasst am: 02.08.2006 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo und "Herzlich Willkommen" Tom69 Smile

Ich würde mal den Diff.Deckel abschrauben und mir die Geschichte anschauen. Ein Ölwechsel ist sicher eh angeraten.
Ursache für diverse Diff.Geräusche ist oftmals nur verbrauchtes Öl.

Fremdkörper im Öl ? Verbrannte, zusammengebackene Reibscheiben der Diff.Bremse, gebrochen Druckfeder etc...)
Zuviel Spiel von einzelnen Bauteilen ?

Wenn offensichtlich kein mechanischer Defekt zu erkennen ist, alles wieder zu machen (Dichtmittel besorgen !). Dann sollte neues Öl mit diesem Zusatz für Reibsperren ! eingefüllt werden.
Entweder direkt bei Ford bestellen (relativ teuer) oder im freien Handel mind. 2 Liter besorgen.

Meine Empfehlung: LiquiMoly 75W140 - etwas anwärmen kann nicht schaden - es läuft dann einfach besser Smile
Nach oben
Tom69



Anmeldungsdatum: 02.08.2006
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 02.08.2006 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

@Falk: PRIMA!!! Vielen Dank für die Tips und Bilder. Das macht's leichter. Da fühlt man sich gleich rundum versorgt. Very Happy Ich gebe nach Prüfung und Ölwechsel Bescheid.
CU

_________________
U2 XP98
Black Edition
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MikeT



Anmeldungsdatum: 24.07.2005
Beiträge: 995
Wohnort: Wesel, NRW

BeitragVerfasst am: 02.08.2006 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tom,

ich würde als erstes erst mal das Hitzeschutzblech am KAT prüfen. Das ist auf der Beifahrerseite ca. unter der hintern Tür. Das erzeugt genau so ein "singen", wenn es etwas lose ist ( so wie bei mir ).

_________________
Gruß, MikeT
XP '06 EB 4x4, 4.0 SOHC, 157kW, California Emission Regulatory ( oder so ähnlich )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tom69



Anmeldungsdatum: 02.08.2006
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 02.11.2006 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

@MikeT: Die Hitzeschutzbleche sind's nicht. Das Klappern kenn ich schon. Die haben sich bei mir nämlich schon verabschiedet. Konnte sie allerdings nach Abfallen wieder einsammeln. So kann man sie wenigstens wieder anschweißen.

Das Problem hat sich tatsächlich mittels Ölwechsels gelöst. Habe die Öle in den Differentialen und vom Getriebe inkl. sämtlicher Additive (sowohl im Getriebe als auch in den Differentialen) bei einer Rückrufauktion vom Tempomat gleich mitmachen lassen. Der Mechanikermeister meinte es gab in der Vergangenheit wohl auch eine Anweisung (Rückruf?) von Ford die Öle vom Differential nur noch mit Zugabe dieses Additives (hoher Teflonanteil) auszuwechseln. Sei's drum, bei mir ist das jetzt erledigt und das Singen ist weg . Very Happy Kosten der kompletten Ölwechselaktion bei Ford kuttendreier 520 Euronen Exclamation Nicht ganz billig aber jetzt fährt's sich's auch wieder entspannter

_________________
U2 XP98
Black Edition
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alterspinner
Gast





BeitragVerfasst am: 02.11.2006 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

das von Falk erwähnte Liqui Moly Öl erfüllt den gleichen zweck bei günstigeren Kosten.. 500 Tacken für Öl.. *hölle

da bekommste ja bald nen ganzen Explorer
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> DISKUSSION: Allrad und Fahrwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Bitte beachten Sie das Impressum, unsere Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen dieses Forums!
Für Offroader anderer Marken empfehlen wir den Besuch des Offroad-Forums - die Offroad- und 4x4-Community