Explorer4x4.de Foren-Übersicht  

AlbumAlbum  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   TerminkalenderTerminkalender   RegistrierenRegistrieren 
Kleinanzeigen - SucheExplorer4x4-Lexikon  Kleinanzeigen - SucheKleinanzeigen-SUCHE  Kleinanzeigen - BieteKleinanzeigen-BIETE   
 User-LandkarteKarte ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Getriebe 5R55E harte Schaltvorgänge

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> DISKUSSION: Antrieb (Motor + Getriebe)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
GuidosGarage



Anmeldungsdatum: 23.06.2018
Beiträge: 277
Wohnort: 31246 Ilsede

BeitragVerfasst am: 17.03.2020 21:12    Titel: Getriebe 5R55E harte Schaltvorgänge Antworten mit Zitat

Tach zusammen,

wobei die Frage wahrscheinlich vorrangig an Thomas geht:

Vorab:
Mein Getriebe hat natürlich den Geist aufgegeben (wegen der Jaulgeräusche).
Warum auch immer das (vermutlich) mit dem zu geringen Öldruck zu tun hatte, als "der Wandlerdichtring" undicht war.
Soweit ich es ermitteln konnte, sind drei kleine Walzen aus einem Drucklager gefallen (ich dachte erst, das soll so sein, bis ich an einem anderen Lager gesehen habe, das da normal keine Fehlstellen sind).
Diese wurden in kleinste Späne zermalen und haben wahrscheinlich die "Freilaufkupplung" beschädigt, die "ganz unten" im Getriebe sitzt.
Diese machte, beim "von Hand" drehen, verglichen mit einer anderen, Geräusche, die die Jaulgeräusche gewesen sein könnten. Ich habe jetzt die andere (geräuschärmere) eingebaut.
Die Späne haben vermutlich den Valvebody hier und da verstopft, weswegen dann nach und nach, innerhalb weniger km die Gänge ausfielen.

Das Getriebe habe ich inzwischen revidiert.
Wandler u. Valvebody im Austausch, Getriebeüberholkit und vorderes und mittleres Bremsband neu, alles von Rockauto.
Die Bremesbänder habe ich mit nur 4 NM angezogen, 14 erschien mir etwas viel und die Schrauben dann eine halbe bis dreiviertel Drehung wieder gelöst.

Soweit läuft alles. Die Gänge schalten wie früher, der dritte wird nur kurz gefahren (was mir schon immer auf den Sack ging), aber es funktioniert und verliert auch nirgends mehr Öl.
Allerdings sind die Gangwechsel, vorwiegend 2. und 3. Gang recht hart.
Im Ganzen sind die Schaltvorgänge sehr kurz geworden.

Meistens schaltet es so, dass ich damit leben könnte. Vorher waren die Schaltvorgänge weicher. Heute ist mir allerdings das erste Mal aufgefallen, das bei langsamer Fahrt in der Stadt, der 2. und 3. teilweise "reinknallten"
Ist dann später so nicht mehr aufgetreten, bisher.

Jetzt die entscheidende Frage: Woran kann es liegen?

_________________
U2 EZ 2001, 4,0 SOHC, LandiRenzo-Gasanlage, 92 ltr. Unterflurtank 720x270

https://www.facebook.com/guido.reichel.1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
anncarina
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 19314
Wohnort: Schöffengrund

BeitragVerfasst am: 18.03.2020 09:02    Titel: Antworten mit Zitat

Fehler bei der Revision...kurz und schmerzlos. Alles andere ist Glaskugel.
_________________
Geht nicht? Gibts nicht!
www.anncarina.de
Huppertz - Automobile - Team
Prins Premium Partner
In eigener Sache:
Bitte technischen Fragen die ins Forum gehören nicht per PN stellen!
Bitte Teileanfragen nur per Email!
Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Aquarius



Anmeldungsdatum: 31.10.2015
Beiträge: 29
Wohnort: Rendsburg

BeitragVerfasst am: 03.09.2020 06:37    Titel: Antworten mit Zitat

Das Problem mit dem harten Gangwechsel im 2. auf 3. habe ich auch.
Gibt jedesmal einen richtigen Schlag im Antrieb.

Da das Automatikgetriebe vor knapp 40 tkm von Huppertz neu kam, sollte das "Innenleben" des AutomatikG doch noch ganz brauchbar sein, obwohl der Motor sich zerlegt hatte... (Pleuelabriß)

Um das harte Schalten etwas zu mindern, trete ich den 2. derzeit forsch höher, um quasi Lastlos durch Gaswegnehmen mit weit weniger Schlag in den 3. zu rutschen. Aber eine Endlösung ist das ja nicht.

Wo macht das Suchen Sinn? Eher ValveBody oder doch in den Zahnrädern?

_________________
Plori 4x4 BJ 97, 4011ccm, 207PS, Prins LPG, 5R55E
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GuidosGarage



Anmeldungsdatum: 23.06.2018
Beiträge: 277
Wohnort: 31246 Ilsede

BeitragVerfasst am: 03.09.2020 07:22    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, ich habe den Verdacht, dass es am Valvebody liegt.
Den habe ich revidiert von Rockauto gekauft.
Näheres habe ich aber bislang noch nicht wieder untersucht.

Am Valvebody ist ein einstellbares Magnetventil mit einer Torxschraube (Vorsicht bei einstellversuchen!)
Was das genau macht, kann ich nicht sagen. Beim überholten Ersatzteil war auf jeden Fall eine Anleitung (in Englisch) dabei, in der steht, zum einen, dass der Valvebody auch für einen Mazda o.ä. passt und diesbezüglich an der Schraube eine achtel Umdrehung gedreht werden muss.

Nach der Revision hatte ich das bei meinem dann nochmal auf Verdacht gemacht. Ob es wirklich was geändert hat, kann ich nicht sicher sagen. Aber das harte Schalten ist bei meinem jetzt auf jeden Fall so, dass ich damit leben kann.
Ist auch interessanterweise nicht immer gleich.
Ich versuche die Tage mal die Anleitung zu scannen und hier einzubringen.

_________________
U2 EZ 2001, 4,0 SOHC, LandiRenzo-Gasanlage, 92 ltr. Unterflurtank 720x270

https://www.facebook.com/guido.reichel.1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
anncarina
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 19314
Wohnort: Schöffengrund

BeitragVerfasst am: 04.09.2020 08:22    Titel: Antworten mit Zitat

Da der 3. Gang dadurch erzeugt wird das der Planetensatz von,m 2 mit Overdrive betrieben wird tippe ich, wenn es das nicht auch vom 4. auf den 5. Gang macht auf ein Steuerungs.- bzw Druckproblem. Am besten mal messen.
_________________
Geht nicht? Gibts nicht!
www.anncarina.de
Huppertz - Automobile - Team
Prins Premium Partner
In eigener Sache:
Bitte technischen Fragen die ins Forum gehören nicht per PN stellen!
Bitte Teileanfragen nur per Email!
Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> DISKUSSION: Antrieb (Motor + Getriebe) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Bitte beachten Sie das Impressum, unsere Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen dieses Forums!
Für Offroader anderer Marken empfehlen wir den Besuch des Offroad-Forums - die Offroad- und 4x4-Community