Explorer4x4.de Foren-Übersicht  

AlbumAlbum  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   TerminkalenderTerminkalender   RegistrierenRegistrieren 
Kleinanzeigen - SucheExplorer4x4-Lexikon  Kleinanzeigen - SucheKleinanzeigen-SUCHE  Kleinanzeigen - BieteKleinanzeigen-BIETE   
 User-LandkarteKarte ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Thermostat getauscht

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> Ford Ranger (US)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
chris2k



Anmeldungsdatum: 27.12.2011
Beiträge: 483
Wohnort: Hauptstadt der Isarpreissn

BeitragVerfasst am: 06.06.2014 09:55    Titel: Thermostat getauscht Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

hab letztens das Thermostat getauscht und gegen eine 72 Grad variante getauscht, weil er bis dato immer heiss gelaufen ist und dann nen Fehler ausgespuckt hat. Seitdem ist jetzt das Ruckeln weg und er fährt wieder wie eine eins.

Frage: Die Anzeige erreicht nun aber nicht mal mehr die Hälfte, wenn ich aber unter die Haube kucke hat der Motor schon ordentlich Hitze. Bekanntermaßen sind 90 Grad die optimale Betriebstemperatur, in wie weit hat das Thermostat hierauf Einfluss? Und war die Empfehlung von Ford mit dem 72 Grad Thermostat die richtige Entscheidung. Es gibt ja noch zwei weitere, mit 82 und 91 Grad (Umgerechnet von Fahrenheit).

Ziehen tu ich eigentlich nichts mit dem Truck, hin und wieder was transportieren. Eigentlich nutz ich ihn nur im Gelände und dann oft hochtourig.

VG
Chris

_________________
3.0 V6 Ranger ´95 Singlecab Splash
2WD; 4 Inch Suspension Lift; Edelstahl Eigenbau Auspuff; 31 x 10,5 R15 MT von NEXEN
Full Gas Dirt Car Wink

Bodenfreiheit statt Spoiler!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Falk
Gast





BeitragVerfasst am: 07.06.2014 09:31    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn 90° die optimale Betriebstemperatur ist, dann erreicht der Motor diese bei einem 72° Thermostaten später als bei ´nem 82° oder 92° Teil.

Inwiefern das Einfluss auf das Kaltstartverhalten und den Minuten danach, den Verbrauch und die Lebensdauer des Motors hat, müsste man mal im Detail beleuchten.

Direkter Effekt eines schneller öffnenten Thermostaten ist m.E. nur eine schnellere Heizleistung der Innenraumheizung.
Nach oben
Reiner



Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 6347
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 07.06.2014 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Falk!
Das ist ein Denkfehler.Je später das Thermostat öffnet,desto eher ist der Innenraum warm.Das Thermostat öffnet ja nur den Kühlkreislauf zum Kühler hin..... Wink

Gruß Reiner

_________________
Ehemals 96'er Explorer OHV 4x4,sowie 97'er Explorer SOHC 4x4 mit Gasanlage KME Diego.
Powered by anncarina and myself.

Leben,und leben lassen.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ottomania



Anmeldungsdatum: 03.10.2011
Beiträge: 473
Wohnort: Buchholz i.d.N.

BeitragVerfasst am: 08.06.2014 11:54    Titel: Antworten mit Zitat

War es nicht so, dass zB in der Sommerzeit (hohe Lufttemperaturen) ein frühzeitigers Öffnen des gesamten Kühlkreislaufes sinnvoller war und umgekehrt im Winter?
_________________
Bester Gruß
Aziz


Explorer XLT Bj 97 V8 OHV 154kW Nexen Roadian 31x10,5R15
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Feldweg



Anmeldungsdatum: 18.01.2014
Beiträge: 71
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 08.06.2014 13:13    Titel: Antworten mit Zitat

So weit ich das kenne, ist es so

Kleiner Wasserkreislauf, Wasserpumpe Motor Wärmetauscher Innenheizung. Gründe Motor erreicht schneller seine Betriebstemperatur und die Innenraumheizung arbeitet schneller. Bei sehr niedrigen Temperaturen, würde der Motor, je nach Fahrzeug, nie die Betriebsthemparatur erreichen. Kalter Motor, hoher Verschleiß.

Ist die Betriebstemperatur erreicht, plus Wert x (Themperaturwert Thermostat), beginnt der Thermostat sich zu öffenen. Dies hält die Temperatur stabiel , da der grosse Kühlkreislauf geöffnet wird. Je mehr Abwärme vom Motor erzeugt wird, des so mehr offen der Thermostat. Wenn die maximale Wärmetauscherleistung des Kühlers erreicht wird beginnt auch die Motorthemperatur wieder zu steigen.

Wenn das System sich anderst verhält, würde ich einen Fehler vermuten.

Grüsse Uli

_________________
Grüsse aus Karlsruhe Uli
--------------------------------------
--- Automobile Randgruppe ---
--------------------------------------
Explorer UII, BJ.97, 4.0L V6 sohc 207PS, 195TKM
BMW R75/6, BJ.75, 90 TKM
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chris2k



Anmeldungsdatum: 27.12.2011
Beiträge: 483
Wohnort: Hauptstadt der Isarpreissn

BeitragVerfasst am: 10.06.2014 10:06    Titel: Antworten mit Zitat

Zusammenfassend könnte man also sagen, dass bei meiner Verwendung das Ignorieren der Ford-Empfehlung besser ist und man min. das mit 82 Grad nutzen sollte?

Bin jetzt am WE gute 300 km an einem Tag damit gefahren und bin eigentlich ganz zufrieden. Aber auch nur gecruised.
Vielleicht beobachte ich das im Winter dann mal und tausch gegebenenfalls das Thermostat.
Wie gesagt, der Motor wird dennoch richtig heiss und lässt sich nicht anfassen. Temperaturen um die 70 Grad machen mir in der Regel nicht viel, von dem her gehen ich aus, dass es dennoch deutlich wärmer wird.

_________________
3.0 V6 Ranger ´95 Singlecab Splash
2WD; 4 Inch Suspension Lift; Edelstahl Eigenbau Auspuff; 31 x 10,5 R15 MT von NEXEN
Full Gas Dirt Car Wink

Bodenfreiheit statt Spoiler!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Feldweg



Anmeldungsdatum: 18.01.2014
Beiträge: 71
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 10.06.2014 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Chris

Nur ein paar Denkanstösse

Die größte Temperaturentwicklung im Motor ist im Zylinderkopf. Die Temperatur muss abgeführt werden. Dies passiert durch das Wasser. Möglichkeiten von Problemen:
Wasserkanäle im Motorblock verkalkt / zugerostet. Transportierte Wassermenge reicht nicht aus um die entstandene Wärmeenergie abzuführen. Dies kann auch durch eine schadhafte Wasserpumpe verursacht werden. Transportierte Wassermenge zu gering. Flügelräder verschlissen. Durch das Verkalken kann auch eine Wärmeisolierung entstanden sein und das Wasser kann die Wärme nicht aufnehmen (Siehe Wasserboiler und Kalk). Gleiches Problem mit dem Kühler, dort aber Energieabgabe.
Der Thermostat scheidet aus da ja getauscht. Auch was banales, zu viel Glykol. Glykol transportiert die Wärme nicht so gut. Was auch eine zu hohe Motortemperatur verursachen kann, ist ein defekte Kopfdichtung, bestimmt bekannt. Abgase im Kühlkreislauf. Fällt aber meist durch blubbern im Ausgleichsbehälter auf.
Noch ein Grund für erhöhte Temperaturen. Zu mageres Gemisch. Das Benzin kühlt auch, den Motor, vor dem Verbrennen.

Wo deine Probleme herkommen kann ich dir leider nicht sagen, aber als normal auf einen Neuwagen bezogen, außer er hat einen Konstruktionsfehler, ist das nicht.

Gruß Uli

_________________
Grüsse aus Karlsruhe Uli
--------------------------------------
--- Automobile Randgruppe ---
--------------------------------------
Explorer UII, BJ.97, 4.0L V6 sohc 207PS, 195TKM
BMW R75/6, BJ.75, 90 TKM
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chris2k



Anmeldungsdatum: 27.12.2011
Beiträge: 483
Wohnort: Hauptstadt der Isarpreissn

BeitragVerfasst am: 11.06.2014 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

Verkalkt ist nichts. Hab das ordentlich gespült und da kam nichts nach.
Mit zunehmender Entlüftung des Kreislaufes geht auch der Zeiger in annehmbare Regionen.
Blubbern tuts, aber eher so eine Blase je Sekunde oder zwei. Denke das hängt eher mit der Entlüftung zusammen (?).

Ein richtiges Problem ist es ja nicht, da er jetzt wenigstens die Temperatur konstant hält. Vorher hatte das Thermostat ständig Sprünge von locker 30 Grad... (geschätzt)

Danke vielmals für die Anstöße. Behalte das System im Auge.

_________________
3.0 V6 Ranger ´95 Singlecab Splash
2WD; 4 Inch Suspension Lift; Edelstahl Eigenbau Auspuff; 31 x 10,5 R15 MT von NEXEN
Full Gas Dirt Car Wink

Bodenfreiheit statt Spoiler!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> Ford Ranger (US) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Bitte beachten Sie das Impressum, unsere Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen dieses Forums!
Für Offroader anderer Marken empfehlen wir den Besuch des Offroad-Forums - die Offroad- und 4x4-Community