Explorer4x4.de Foren-Übersicht  

AlbumAlbum  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   TerminkalenderTerminkalender   RegistrierenRegistrieren 
Kleinanzeigen - SucheExplorer4x4-Lexikon  Kleinanzeigen - SucheKleinanzeigen-SUCHE  Kleinanzeigen - BieteKleinanzeigen-BIETE   
 User-LandkarteKarte ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Motorvorwärmer
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> DISKUSSION: Antrieb (Motor + Getriebe)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Genti



Anmeldungsdatum: 05.05.2019
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 28.10.2020 22:47    Titel: Motorvorwärmer Antworten mit Zitat

Hallo zusammen

Die Suche hat nichts ergeben oder ich habe falsch gesucht. Mein 2005er Exe. Canada Import, hat vorne an der Front einen Stecker mit Abdeckkappe. Ich vermute mal das ist ein Motorvorwärmer. Könnte man den bei uns auch brauchen? Nehme an ein passendes Kabel, ev 110V und dann sollte es passen?

ich hab glaub schon mal mit jemandem darüber geschrieben oder gefragt, aber finde den Beitrag nicht mehr.

viele Grüsse
Genti

_________________
Ford Explorer XLT, 4x4, Automatik, MY2004, 1. Inv 2005 CND
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wanne V8



Anmeldungsdatum: 14.02.2017
Beiträge: 1181
Wohnort: Herne

BeitragVerfasst am: 29.10.2020 00:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde erst mal abklären was am anderen Ende des Kabels wirklich vorhanden ist, bevor ich anfangen würde Strom am Stecker anzulegen. Du solltest also erst mal das Kabel verfolgen und sehen wo es hingeht. Außerdem könnte man nachsehen was eventuell an Daten vorhanden ist, also zum Beispiel ein eingeprägter Hinweis auf die Betriebsspannung und vor allem auch ein Hinweis auf die Leistungsaufnahme. In Kanada gibt es ein 110 Volt Stromnetz und für dieses Netz musst du dann die Spannung reduzieren. Es gibt zahlreiche 230 Volt auf 110 Volt Spannungswandler in einem günstigen Bereich, für ein geeignetes Gerät must du aber wissen mit welchem Stromverbrauch du rechnen musst. Ein Spannungswandler mit 1000 - 2000 Watt sollte es also schon sein!

Elektrische Motorvorwärmer gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, vom Froststopfen Einsatz, bis hin zur Version mit Umwälzpumpe. Eines haben diese Teile aber gemeinsam, sie benötigen ordentlich Leistung! Bei den 230 Volt Ausführungen liegt die Leistungsaufnahme bei durchschnittlich 1200 – 1500 Watt, wie es bei den 110 Volt Versionen aussieht, dass kann ich dir leider nicht sagen.

Eine elektrische Motor-Vorwärmung ist sicherlich interessant, nur ob man die wirklich benötigt, dass hängt vor allem davon ab wo man wohnt und wie kalt es dort ist. So kalt wie in Kanada werden die deutschen Winter im Allgemeinen wohl nicht sein, in Kanada ist eine normale Winternacht mit -20° bis -30° sicherlich „normal“. Die Heizung müsste auch elektrisch gesteuert werden, also über eine Zeitschaltuhr, denn andernfalls wird dich die nächste Stromabrechnung sicherlich aus den Schuhen hauen.

Ordentliches Öl mit einer günstigen Winter Viskosität, eine gesunde Batterie, dem Motor ein wenig Zeit geben um erst mal warm zu werden, ich denke mal das ist die Möglichkeit die auch nicht schlecht ist.

_________________
Go big or go home! 02er Ford Expedition Eddie Bauer, 5,4L 2-Ventil Triton V8, 2WD, 275/60/R17, Air Ride, 3,55er Achse mit Sperre, 3,5t AHK.
KME NEVO Pro Gasanlage, Hana Gold Ventile, 103L Gastank, Prins ValveCare Elektronik + Sequentielle Additivzuführung mit 8-Fach Verteiler + nachfüllbare Additivflasche.
Leistungssteigerung durch Programmierung auf 98 Oktan (ca. 300PS / ca. 500Nm)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Genti



Anmeldungsdatum: 05.05.2019
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 29.10.2020 08:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Wanne V8

Danke für deine Antwort. Ich habe auch so etwas vermutet, in Kanada kan nes ja wirklich sehr kalt werden.

Ich hatte die letzten Jahre immer eine Standheizung für den Winter, als Laternenparker halt super angenehm. Nun habe ich "nur" noch den Explorer und einen A2, beide ohne Standheizung und ohne Sitzheizung, da kommen einem so "komische" Ideen hin zu Wintersaison.

Da wird es wohl fürs erste eine heizbare Sitzauflage Wink

_________________
Ford Explorer XLT, 4x4, Automatik, MY2004, 1. Inv 2005 CND
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
guidolenz123
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 8246
Wohnort: Ilmenau

BeitragVerfasst am: 29.10.2020 10:37    Titel: Antworten mit Zitat

Genti hat Folgendes geschrieben:
Hallo Wanne V8

Danke für deine Antwort. Ich habe auch so etwas vermutet, in Kanada kan nes ja wirklich sehr kalt werden.

Ich hatte die letzten Jahre immer eine Standheizung für den Winter, als Laternenparker halt super angenehm. Nun habe ich "nur" noch den Explorer und einen A2, beide ohne Standheizung und ohne Sitzheizung, da kommen einem so "komische" Ideen hin zu Wintersaison.

Da wird es wohl fürs erste eine heizbare Sitzauflage Wink


Habe noch nieso ein Nachrüst-Auflage-Ding gesehen , das was taugt und auch paar Tage durchhält...bislang alles unbrauchbar...Viel Glück...

_________________
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen

Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Smart 450 Bj 2000
Mercedes W126 500SEC,
Krause Duo Dreirad,
Simson Habicht,
Materia,
vormals Explorer
aktuell Jeep Commander Diesel
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dirk68



Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 1437
Wohnort: Geilenkirchen

BeitragVerfasst am: 29.10.2020 21:30    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Bei den 230 Volt Ausführungen liegt die Leistungsaufnahme bei durchschnittlich 1200 – 1500 Watt, wie es bei den 110 Volt Versionen aussieht, dass kann ich dir leider nicht sagen.


Das leidige Problem des amerikanischen Stromnetzes. Es ist halt sehr oft dunkel.

Wenn der Motor warm werden soll, sollte die Leistung die Gleiche sein.
Nur ist dann bei 110V der Strom doppelt so hoch wie bei uns. 230V kannst du da nicht anlegen, da brennt das Teil durch. 1500W bei 110V sind aber schon mehr als 10A. Da bruchst du einen ordentlichen Spannungswandler.

Es wäre billiger, eine Heizung von einer Waschmaschine in die Ölwanne zu bauen und die Temperatur zuregeln. Die läuft dann mit 230V.

Es gibt noch die hier.
https://www.defa.com/de/elektrische-vorwaermung/motorvorwaermer/
Die Leistung erscheint mir aber sehr gering. Da muss du das Teil schon mehrere Stunden vor Abfahrt einschalten, Außerdem haben die Dinger keine Umwälzpumpe, um das warme Wasser zu verteilen.

Mein Motorwärmer läuft mit Super Bleifrei und hat 5kW.

_________________
U2 Bj. 99 SOHC, Prins Gasanlage, Eberspächer Standheizung, Automatic Head Light, Brown Wire Mod.
Zafira A Bj. 04
Honda GL500 Silverwing Bj.83
Staub PP3B Bj. 59

Neuwagen sind langweilig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wanne V8



Anmeldungsdatum: 14.02.2017
Beiträge: 1181
Wohnort: Herne

BeitragVerfasst am: 29.10.2020 22:53    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn das Wageninnere mit geheizt werden soll, dann reichen 1200 -1500 Watt bei weitem nicht aus! Es gibt aber in Kanada auch Wärmegebläse für den Fußraum, damit wird dann aber nur der Innenraum leicht angewärmt, der Motor hat dann nichts davon. Eine (elektrische) Standheizung ist sicherlich eine schöne Geschichte, aber vor allem auch was für schnell frierende Autofahrer. Ich starte meinen Motor und lasse ihn je nach Temperatur erst mal 20 – 40 Sekunden im Stand drehen. Danach geht es sehr gemächlich los und nach ein paar Minuten kommt schon warme Luft aus der Heizung. In Kanada werden solche Heizungen wegen der enormen Kälte verbaut, da geht es vor allem darum das der Motor beim Kaltstart nicht zu sehr leidet.

Mein 5,4L Triton V8 kloppt in der Zeit zwar erst mal ordentlich Benzin durch die Eispritzdüsen, aber relativ schnell kommt dann auch schon die Gasanlage und dann wird mit Gas aus der großen Pulle geheizt. Heizung vorne an, Heizung hinten an, da wird es schnell warm in der Hütte, auch wenn es draußen knackig kalt ist.

Ich sitze allerdings dann auch noch zusätzlich auf kaltem Leder, aber das erwärmt sich schon nach kurzer Zeit durch die Körperwärme. Eine Heizmatte / Sitzheizung könnte ich zwar nutzen, ordentlich Strom von der Lichtmaschine und etliche Zigarettenanzünder Steckdosen habe ich ja, aber nur für ein paar Minuten den Hintern anwärmen, dafür brauche ich das Zeug nicht.

Elektrische Motorheizer für das Kühlwasser, mit Umwälzpumpe, die gibt es haufenweise für kleines Geld. Aber wie schon mal gesagt, man müsste erst mal nachsehen ob am Kabelende was angeschlossen ist, dann müsste man nachsehen wo das Teil sitzt und man müsste halt auch abklären wie hoch die Leistungsaufnahme ist.

Ich hatte früher mal eine 8 kW Benzin Standheizung (Webasto B8W) in meinem großen Chevy Van, mit der enormen Heizleistung war der 5,7 Liter Motor schon nach wenigen Minuten vorgewärmt und der Innenraum vom Fahrzeug nach rund 20 Minuten richtig schön warm.

_________________
Go big or go home! 02er Ford Expedition Eddie Bauer, 5,4L 2-Ventil Triton V8, 2WD, 275/60/R17, Air Ride, 3,55er Achse mit Sperre, 3,5t AHK.
KME NEVO Pro Gasanlage, Hana Gold Ventile, 103L Gastank, Prins ValveCare Elektronik + Sequentielle Additivzuführung mit 8-Fach Verteiler + nachfüllbare Additivflasche.
Leistungssteigerung durch Programmierung auf 98 Oktan (ca. 300PS / ca. 500Nm)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dirk68



Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 1437
Wohnort: Geilenkirchen

BeitragVerfasst am: 29.10.2020 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Aber wie schon mal gesagt, man müsste erst mal nachsehen ob am Kabelende was angeschlossen ist, dann müsste man nachsehen wo das Teil sitzt und man müsste halt auch abklären wie hoch die Leistungsaufnahme ist.


Das Kabelende ist relativ leicht zu ermitteln. Die Leistungsaufnahme wird ohne ein Typenschild schon schwieriger. Da wird er sich durch kanadische Foren wühlen müssen. Ein Anhaltspunkt wäre der Leitungsquerschnitt. Die Strombelastung ist in Amerika gleich wie hier.
Den Widerstand der Heizung kann man ausmessen und darüber den Strom bei der jeweiligen Spannung bestimmen.
Wenn die Karre in der Garage steht, kann man sie auch über einem Bahnheizkörper parken. Der macht den ganzen Motorraum gleichmäßig warm.

Zitat:
Wenn das Wageninnere mit geheizt werden soll


Das ist die Frage. Nur für Innen reicht ein kleiner Lüfter. Für den Motor müsste die elektrische Heizung noch eine Umwälzpumpe haben. Für Beides muss man dann noch den Ventilator der Heizung zuschalten. Da braucht man dann aber Zeit oder Leistung.

Meine 5kW Standheizung macht beides und nach 40 Minuten ist der Wagen eisfrei und so vorgewärmt, dass er sofort auf Gas umschaltet.
Das funktioniert auch ohne Steckdose.

_________________
U2 Bj. 99 SOHC, Prins Gasanlage, Eberspächer Standheizung, Automatic Head Light, Brown Wire Mod.
Zafira A Bj. 04
Honda GL500 Silverwing Bj.83
Staub PP3B Bj. 59

Neuwagen sind langweilig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Genti



Anmeldungsdatum: 05.05.2019
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 31.10.2020 11:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen

Ihr habt mich "überzeugt", ich lasse es besser sein. Wohne zur Miete in einem alten Haus und der Stromanschluss in der Garage würde gemäss lokalem Elektriker nicht für ne Wallbox reichen. Bin kein Elektriker aber befürchte das ist nicht ausgelegt dafür. Und durch kanadische Foren durchwälzen fehlt mir die Zeit.

Standheizung ist wohl das einzig gescheihte, oder die Arschbacken zusammenkneiffen und mit Körperwärme die Sitze aufheizen Smile und halt Eiskratzen...

Danke für eure Antworten
Genti

_________________
Ford Explorer XLT, 4x4, Automatik, MY2004, 1. Inv 2005 CND
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
guidolenz123
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 8246
Wohnort: Ilmenau

BeitragVerfasst am: 31.10.2020 17:23    Titel: Antworten mit Zitat

Sowas geht auch...machts innen warm....

https://www.ebay.de/itm/DEFA-Innenraumheizung-1350W-fur-220V/133558880849?hash=item1f18baca51:g:IwgAAOSwne1fmG1v


_________________
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen

Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Smart 450 Bj 2000
Mercedes W126 500SEC,
Krause Duo Dreirad,
Simson Habicht,
Materia,
vormals Explorer
aktuell Jeep Commander Diesel
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dirk68



Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 1437
Wohnort: Geilenkirchen

BeitragVerfasst am: 31.10.2020 19:36    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
gemäss lokalem Elektriker nicht für ne Wallbox reichen.


Wo hast denn den Elektriker aufgetrieben? Also in manchen Ländern ist jeder, der einen Lichtschalter bedienen kann, Eloktroingeneur, aber nicht bei uns.
Eine Wallbox ist eine Ladestation für ein Elektroauto mit 3KW aufwärts.
Du willst doch nur nen Tauchsieder betreiben. Da reicht eine normale Steckdose aus. 2000 Watt sind ca. 10A. Das reicht für den Motorwärmer. Was du nicht weißt ist, ob das Teil mit 110V oder 220V betrieben wird. 2000W sind 2000W, da ziehst du aus der Steckdose knapp 10A. Nur der Umformer auf 110V muss dann 20A abgeben können.

Kannst du von dem ganzen Kram mal Bilder machen?

_________________
U2 Bj. 99 SOHC, Prins Gasanlage, Eberspächer Standheizung, Automatic Head Light, Brown Wire Mod.
Zafira A Bj. 04
Honda GL500 Silverwing Bj.83
Staub PP3B Bj. 59

Neuwagen sind langweilig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dirk68



Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 1437
Wohnort: Geilenkirchen

BeitragVerfasst am: 31.10.2020 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Das Teil wird mit 110V betrieben, hat eine Leistung von einem Zigatrettenanzünder und sieht so aus.
https://www.ebay.com/p/797089605

An dem schwarzen Stecker kann man die Spannung sehen. Das ist ein US "Schukostecker" für 110V. Wenn die den Wiederstand misst, kannst du die Leistung errechnen und weißt dann, welchen 220-110V Umwandler du brauchst.
P=U²/R=12100V²/R. Das Ergebnis teilst du durch 110 für den Strom, den der Umwandler liefern muss. Wenn du es durch 220 teilst, bekommst du den Strom, den die Steckdose liefern muss.
Die tatsächliche Leistung ist geringer, da sich der Widerstand des Heizdrahtes bei Erwärmung größer wird und dadurch der Strom und somit auch die Leistungsaufnahme kleiner.

Das Teil musst du aber schon einige Zeit laufen lassen, damit der Motor warm wird.

_________________
U2 Bj. 99 SOHC, Prins Gasanlage, Eberspächer Standheizung, Automatic Head Light, Brown Wire Mod.
Zafira A Bj. 04
Honda GL500 Silverwing Bj.83
Staub PP3B Bj. 59

Neuwagen sind langweilig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
guidolenz123
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 8246
Wohnort: Ilmenau

BeitragVerfasst am: 01.11.2020 08:37    Titel: Antworten mit Zitat

Könnte sowas (Spannungswandler 230 auf 110 Volt mit 10 KW helfen ?

Ist also ein zu großer...gibts sicher auch günstiger...bißchen schwächer...

https://www.ebay.de/itm/SPANNUNGSWANDLER-TRANSFORMATOR-230V-AUF-110V-110-AUF-230-10000W-STABILISIERTES/251520794894?hash=item3a8fcec10e:g:mVYAAOSwDEtaFgZd

_________________
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen

Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Smart 450 Bj 2000
Mercedes W126 500SEC,
Krause Duo Dreirad,
Simson Habicht,
Materia,
vormals Explorer
aktuell Jeep Commander Diesel
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dirk68



Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 1437
Wohnort: Geilenkirchen

BeitragVerfasst am: 01.11.2020 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

Damit kannst du die ganze Garage heizen.
Der ist viel zu groß und muss gemäß TAB2007 beim Energieversorger angemedelt werden. Eine Genehmigung ist aber nicht notwendig, da nicht mehr als 12 kW.

_________________
U2 Bj. 99 SOHC, Prins Gasanlage, Eberspächer Standheizung, Automatic Head Light, Brown Wire Mod.
Zafira A Bj. 04
Honda GL500 Silverwing Bj.83
Staub PP3B Bj. 59

Neuwagen sind langweilig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
guidolenz123
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 8246
Wohnort: Ilmenau

BeitragVerfasst am: 01.11.2020 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

dirk68 hat Folgendes geschrieben:
Damit kannst du die ganze Garage heizen.
Der ist viel zu groß und muss gemäß TAB2007 beim Energieversorger angemedelt werden. Eine Genehmigung ist aber nicht notwendig, da nicht mehr als 12 kW.


Lieber zu groß als zu klein... Razz Cool Wink


Edit:
Und wer kennt schon TAB2007 ??? Laughing

_________________
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen

Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Smart 450 Bj 2000
Mercedes W126 500SEC,
Krause Duo Dreirad,
Simson Habicht,
Materia,
vormals Explorer
aktuell Jeep Commander Diesel
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dirk68



Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 1437
Wohnort: Geilenkirchen

BeitragVerfasst am: 01.11.2020 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

Um den Motor mit einem 10kW Tauchsieder vorzuwärmen, muss aber die Kurbelwelle raus, damit das Ding auch reinpasst. Ist dann eine super STANDheizung. Nur fahren ist nach dem Umbau blöd.
_________________
U2 Bj. 99 SOHC, Prins Gasanlage, Eberspächer Standheizung, Automatic Head Light, Brown Wire Mod.
Zafira A Bj. 04
Honda GL500 Silverwing Bj.83
Staub PP3B Bj. 59

Neuwagen sind langweilig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> DISKUSSION: Antrieb (Motor + Getriebe) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Bitte beachten Sie das Impressum, unsere Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen dieses Forums!
Für Offroader anderer Marken empfehlen wir den Besuch des Offroad-Forums - die Offroad- und 4x4-Community