Explorer4x4.de Foren-Übersicht  

AlbumAlbum  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   TerminkalenderTerminkalender   RegistrierenRegistrieren 
Kleinanzeigen - SucheExplorer4x4-Lexikon  Kleinanzeigen - SucheKleinanzeigen-SUCHE  Kleinanzeigen - BieteKleinanzeigen-BIETE   
 User-LandkarteKarte ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Ford Explorer 4x4 1997 4,0 V6 Hinterachs Probleme ?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> DISKUSSION: Antrieb (Motor + Getriebe)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
4x4mike



Anmeldungsdatum: 18.11.2019
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 18.11.2019 12:17    Titel: Ford Explorer 4x4 1997 4,0 V6 Hinterachs Probleme ? Antworten mit Zitat

Einen schönen guten Morgen in die Runde hier vom Niederrhein,

ich bin Mike (45) und lese schon eine ganze Weile mit und möchte mich vorerst bei allen bedanken, die sich die große Mühe gemacht haben und soviel zum Thema Probleme mit dem Explorer (Allrad / Hinterachse) beigetragen haben.

Da ich genau den selben knall habe wie Ihr, und auf US Car´s stehe, legte ich mir einen Explorer von 97 /4x4 4,0 V6 SOHC für den Winter zu.

Mittlerweile habe ich das halbe Auto instand gesetzt, von der VA Querlenker oben / unten usw. da der Vorbesitzer leider nichts in den letzten Jahren gemacht hat.

Ich habe mich schon quer durch das Forum gelesen, die spitzen Beiträge gelesen und versucht den Fehler auf der Spur zu gehen, leider ohne erfolg bis jetzt.

Bevor ich noch mehr investiere und ob es sich überhaupt noch lohnt ist die Frage. Mein XP hat mittlerweile über 320.000km auf der Uhr. Das VTG sieht recht neu aus, das Automatikgetriebe schaltet sauber und weich (hab auch schon alle Flüssigkeiten gewechselt & Öle, im Automatikgetriebe, HA Diff inkl. zusatz etc)

Mein Problem tritt wie folgt auf: Fahrzeug kalt, keine probleme, nach etwa 10km geht´s los. Wenn ich normal im Geradeausmodus anfahre, ist alles okay, schlage ich nur ein wenig die Lenkung ein beim anfahren, nur minimal, vibriert es meine ich von der HA beim anfahren, wenn Lenkrad geradeaus keine Probleme. Nur sobald ich abbiege oder nur leicht einschlage und anfahre knarrt es wie eine Verspannung in der HA meine ich. Und die gelbe lampe für die Niveusteuerung leuchtet dann auf.
Das Problem bleibt dann auch bestehen, bis der XP wieder abkühlt, dann wieder die ersten 10km keine Probleme. Der Allrad Funktioniert einwandfrei, schaltet sich dazu, ich kann auf von 4x4 Auto auf 4x4 high umschalten und auf low, das Funktioniert tadellos. Hatte den XP auf der Bühne, mir ist nur aufgefallen das sich die HA schwergängig drehen lässt, ist das Normal ? Also schwerer als ich es von anderen Fahrzeugen gewohnt bin. Wenn ich hinten drehe (auf der Bühne) dreht VA nicht mit.

Ich habe auch schon beide sensoren vom ATG erneuert, da hat sich auch nix geändert.

Letztlich bin ich langsam angerollt (angefahren) mit leichten lenkeinschlag, da knackte es auch in der HA heftig mehrmals, dann war es wieder weg.

Aber warum nur wenn er warm gefahren ist ?

Ich hoffe der eine oder andere hat noch eine Idee ob es wirklich die HA sein könnte oder ob es meine abgefahrenen Reifen vorne sein könnten ? Diese sind nicht mehr schön und sind innen total weg von den defekten Querlenkern und Lagern, die ich aber schon erneuert habe.

Ob es dadurch solche Verspannungen geben kann ? Ich weiß nicht mehr weiter.

Als ich das HA Diff auf hatte zum Öl wechsel, konnte ich auch keine defekten Zähne oder irgendwas auffälliges sehen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anncarina
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 19314
Wohnort: Schöffengrund

BeitragVerfasst am: 18.11.2019 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlich willkommen Very Happy

Fahr doch mal zum TÜV auf ne Rüttelplatte. Wenn was ausgeschlagen ist sehen die das gleich. Einstweilen würde ich mal das Servoöl in Augenschein nehmen und ggf. wechseln und entlüften.

_________________
Geht nicht? Gibts nicht!
www.anncarina.de
Huppertz - Automobile - Team
Prins Premium Partner
In eigener Sache:
Bitte technischen Fragen die ins Forum gehören nicht per PN stellen!
Bitte Teileanfragen nur per Email!
Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
4x4mike



Anmeldungsdatum: 18.11.2019
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 18.11.2019 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

anncarina hat Folgendes geschrieben:
Herzlich willkommen Very Happy

Fahr doch mal zum TÜV auf ne Rüttelplatte. Wenn was ausgeschlagen ist sehen die das gleich. Einstweilen würde ich mal das Servoöl in Augenschein nehmen und ggf. wechseln und entlüften.


Hallo,

Danke für deine ANtwort. Das Servoöl hab ich noch nicht gewechselt. Die Geräusche kommen aber erst beim Anfahren sobald sich die Räder drehen und man bemerkt das Vibrieren bis in die Sitze, und ich meine es kommt von der HA. Wenn es das Servoöl ist, müsste ich doch auch im Stand beim Lenken Probleme oder Geräusche haben oder ?
Werde es aber auch wechseln
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anncarina
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 19314
Wohnort: Schöffengrund

BeitragVerfasst am: 18.11.2019 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

Nee so was hab ich schon beim fahren erlebt. Im Stand merkt man nur das es ein bisschen hakt.
_________________
Geht nicht? Gibts nicht!
www.anncarina.de
Huppertz - Automobile - Team
Prins Premium Partner
In eigener Sache:
Bitte technischen Fragen die ins Forum gehören nicht per PN stellen!
Bitte Teileanfragen nur per Email!
Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolfgang G.
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 01.08.2005
Beiträge: 5706
Wohnort: bei Northeim,Südniedersachsen

BeitragVerfasst am: 18.11.2019 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

--HA schwergängig beim Drehen:--

Die Diff.bremse wirkt.Beide Räder in gleicher Richtung und Kardanwelle mit Lager im Verteilergetriebe werden zusammen bewegt.

--Niveauleuchte zeigt Fehler nach ca.10km an:--

Niveau ist fehlerhaft Wink
Nach dem Start versucht die Regelung die vorgegebene Höhe zu erreichen (Kompressor?).
Das wird mehrere Male versucht.
Wird das nicht erreicht schaltet die Fehlerleuchte ein.
Nach jedem Neustart wird der Ablauf erneut gestartet.

Fehler an der Niveauregelung suchen. Wink

Wolfgang

_________________
XPII,gebaut 7/1997,EZ 11/97,SOHC, ICOM Gasanlage seit 11/2006,brown wire mod.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dirk68



Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 1375
Wohnort: Geilenkirchen

BeitragVerfasst am: 19.11.2019 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

Öl raus, Deckel ab und reinschauen.
Das klingt für mich auch nach Differntialsperre.
Die Niveauregulierung ist ein anders Problem. Das kann ich mir ansehen, aber für die Achse habe ich leider derzeit keine Zeit und die Achse, die ich noch habe, muss überholt werden.

Zur Not holst du dir bei Thomas eine zum Tausch. Das ist billiger als ein anderer Exoplorer, bei dem du den Zustand auch nicht kennst.

_________________
U2 Bj. 99 SOHC, Prins Gasanlage, Eberspächer Standheizung, Automatic Head Light, Brown Wire Mod.
Zafira A Bj. 04
Honda GL500 Silverwing Bj.83
Staub PP3B Bj. 59

Neuwagen sind langweilig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolfgang G.
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 01.08.2005
Beiträge: 5706
Wohnort: bei Northeim,Südniedersachsen

BeitragVerfasst am: 20.11.2019 11:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hinterachsprobleme am XP sind selten bis auf evtl. undichte Simmerringe aussen oder häufiger mal verschlissene Reibbeläge der Diff.Sperre (Achsialspiel).
Manchmal gibt es Verspannungen bei Kurvenfahrt weil ungeeignetes Öl eingefüllt wurde.
Entweder Zusatzmittel oder LS-Öl verwenden.

Die Wirkung der Diff.Bremse kann man prüfen:
Ein Hinterrad anheben.
Das angehobene Rad soll sich lt. Werksmanual mit 27Nm drehen lassen.
Das Losbrechmoment ist deutlich höher.
Man braucht allerdings einen Adapter zum Ansetzen des Drehmomentschlüssels.

Wolfgang

_________________
XPII,gebaut 7/1997,EZ 11/97,SOHC, ICOM Gasanlage seit 11/2006,brown wire mod.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GuidosGarage



Anmeldungsdatum: 23.06.2018
Beiträge: 279
Wohnort: 31246 Ilsede

BeitragVerfasst am: 21.11.2019 07:59    Titel: Re: Ford Explorer 4x4 1997 4,0 V6 Hinterachs Probleme ? Antworten mit Zitat

4x4mike hat Folgendes geschrieben:
... oder ob es meine abgefahrenen Reifen vorne sein könnten ?


Hat das keiner gelesen?

Mach mal vier gleichmäßig abgefahrene Reifen drauf. Oder besser, 4 neue.
Wink

_________________
U2 EZ 2001, 4,0 SOHC, LandiRenzo-Gasanlage, 92 ltr. Unterflurtank 720x270

https://www.facebook.com/guido.reichel.1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dirk68



Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 1375
Wohnort: Geilenkirchen

BeitragVerfasst am: 21.11.2019 09:28    Titel: Antworten mit Zitat

Das erklärt nicht die Schwergängigkeit der HA.
Das Verteilergetriebe würde wegen der unterschiedlichen Drehzahl zuschalten. Es gebe dann Verspannungen in der VA.

_________________
U2 Bj. 99 SOHC, Prins Gasanlage, Eberspächer Standheizung, Automatic Head Light, Brown Wire Mod.
Zafira A Bj. 04
Honda GL500 Silverwing Bj.83
Staub PP3B Bj. 59

Neuwagen sind langweilig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> DISKUSSION: Antrieb (Motor + Getriebe) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Bitte beachten Sie das Impressum, unsere Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen dieses Forums!
Für Offroader anderer Marken empfehlen wir den Besuch des Offroad-Forums - die Offroad- und 4x4-Community