Explorer4x4.de Foren-Übersicht  

AlbumAlbum  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   TerminkalenderTerminkalender   RegistrierenRegistrieren 
Kleinanzeigen - SucheExplorer4x4-Lexikon  Kleinanzeigen - SucheKleinanzeigen-SUCHE  Kleinanzeigen - BieteKleinanzeigen-BIETE   
 User-LandkarteKarte ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Rostkur
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> DISKUSSION: Karosserie und sonstige Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
crazyhorse



Anmeldungsdatum: 05.09.2005
Beiträge: 158
Wohnort: Bülzig

BeitragVerfasst am: 13.10.2016 10:46    Titel: Rostkur Antworten mit Zitat

Hallo Gemeinde, nach relativ langer sorgenfreier Zeit brauche ich jetzt mal wieder Hilfe:

Mein Dicker soll (mal wieder) einer Rostkur unterzogen werden. Wir haben im Rahmen einer solchen Aktion zuletzt vor ca. 5 Jahren schonmal beide Doglegs hinten ausgetauscht. Zusätzlich wurde damals großzügig Unterbodenschutz verteilt. Soweit so gut...

Jetzt haben wir also wieder mal alle Plastikteile ringsherum heruntergerissen, die Doglegs ansich gehen noch, lediglich an den Schweißstellen sitzt (natürlich) schon wieder der Rost. Die werden also wieder mit ausgetauscht.

Was mich jedoch entsetzt hat, war der Zustand beider Radläufe hinten (siehe Fotos), sowie des vorderen rechten Übergangs vom Kotflügel zum Schweller (quasi Dogleg vorn - siehe Fotos).

Nun also meine Frage(n): Wie repariere ich das Elend?

Gibt es für die hinteren Radläufe Reparaturbleche? Im klugen (deutschsprachigen) Internetz habe ich zumindest keine gefunden (oder bin zu blöd dazu Confused ) Hinten sind es ja keine Kotflügel im klassischen Sinne, die ich einzeln tauschen könnte...
Und für vorn? Gibt es für vorn auch "Doglegs" um die Ecke zu reparieren oder müsste/sollte ich da den ganzen Kotflügel auswechseln?

Ich bin mir sicher, das schon Andere vor mir vor diesem Problem standen. Wie habt Ihr das gelöst?












_________________
Grüße aus dem wilden Osten!

Explorer `96, OHV, 156 PS, BRC-Gasanlage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anncarina
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 18080
Wohnort: Schöffengrund

BeitragVerfasst am: 14.10.2016 13:26    Titel: Antworten mit Zitat

Also grundsätzlich könnte jeder gute Karosseriebauer so was anfertigen.
Ich selbst würde mir mit einem Stück aus nem Schlachtfahrzeug behelfen.
Ansonsten darf es nach 2 Jahren eigentlich nicht schon wieder rosten wenn man es richtig gemacht hat.






















_________________
Geht nicht? Gibts nicht!
www.anncarina.de
Huppertz - Automobile - Team
Prins Premium Partner
In eigener Sache:
Bitte technischen Fragen die ins Forum gehören nicht per PN stellen!
Bitte Teileanfragen nur per Email!
Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Reiner



Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 6347
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 14.10.2016 18:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Also Rep.-Bleche für die Radläufe und Kotflügel sind mir nicht bekannt.Wie Thomas schon schrieb,entweder Teile aus einem Schlachter raustrennen,oder anfertigen (lassen).Und niemals das Versiegeln vergessen.....
https://www.korrosionsschutz-depot.de/

Gruß Reiner

_________________
Ehemals 96'er Explorer OHV 4x4,sowie 97'er Explorer SOHC 4x4 mit Gasanlage KME Diego.
Powered by anncarina and myself.

Leben,und leben lassen.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
crazyhorse



Anmeldungsdatum: 05.09.2005
Beiträge: 158
Wohnort: Bülzig

BeitragVerfasst am: 14.10.2016 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ahja, ok. Dann muss sich der Karobauer Gedanken darüber machen. Ich habe ja zwischenzeitlich auch schon überlegt, ob es nicht günstiger wäre, den ganzen Plastikmist abzulassen. Aber dann müßte man rundrum die ganzen Löcher zuschweißen, schleifen, spachteln, lackieren uswuswusw... Ich weiß nicht, ob sich der Aufwand lohnt... Und außerdem: Was mache ich dann mit meinen schönen Trittbrettern?

Ich werde also hinten die 2 Doglegs neu reinbraten (lassen) und für die Radläufe muss sich der Karobauer anstrengen. Oder hast du Schlachter mit den passenden Stellen auf dem Hof stehen, Thomas? Mein Kollege kommt ja demnächst seinen "Neuen" von dir abholen, der könnte mir das vlt. mitbringen...?

LG Janet

_________________
Grüße aus dem wilden Osten!

Explorer `96, OHV, 156 PS, BRC-Gasanlage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krümelmonster



Anmeldungsdatum: 03.01.2015
Beiträge: 748
Wohnort: Ilsede/Oberg

BeitragVerfasst am: 14.10.2016 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

crazyhorse hat Folgendes geschrieben:
Aber dann müßte man rundrum die ganzen Löcher zuschweißen, schleifen, spachteln, lackieren uswuswusw... Ich weiß nicht, ob sich der Aufwand lohnt...

LG Janet


Davon ab, ob sich das lohnt, würde ich das generell lieber lassen. Jeder Schweißpunkt ist eine potentiell neue Roststelle.
Und wenn das nicht superpingelig und gewissenhaft gemacht wird, entwickelt sich das zeitlich und optisch so, wie mit deinen Doglegs. Wink

_________________
Vorname: Guido
geplant/gesucht - gekauft, seit Ostern´15 in Betrieb
Explorer 2001, Limited Edition blaumetallic; SOHC 4,0/150kW mit Landi Renzo Gasanlage, 92ltr-Unterflurtank

Steht jetzt in der Garage und ruht sich aus:
Pontiac TS 3,8, Bj. 96
Wartet geduldig auf Wiederbelebung:
Vectra A 2,5 V6 Automatik Limo, Bj. 93
https://www.facebook.com/guido.reichel.1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
crazyhorse



Anmeldungsdatum: 05.09.2005
Beiträge: 158
Wohnort: Bülzig

BeitragVerfasst am: 15.10.2016 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mach´s ja nicht. Ich schwör... Very Happy
_________________
Grüße aus dem wilden Osten!

Explorer `96, OHV, 156 PS, BRC-Gasanlage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schopy



Anmeldungsdatum: 19.12.2014
Beiträge: 148

BeitragVerfasst am: 16.10.2016 13:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hak´ mich mal ganz kurz mit ein, weil ich bei meinem auch gerade das linke Dogleg mache, und bei der Gelegenheit auch ganz gern mal vorne die verkratzte Kotflügelverbreiterung gegen eine intakte wechseln würde...

Gehen die schwarzen Plastiknieten (die rundum im Radhaus verlaufen, und die Plastikverbreiterungen und den Winkel unten an der A-Säule halten) mit irgendeinem Trick raus? Oder hilft nur rohe Gewalt/Abzwicken und neu kaufen?

Ich kann da hebeln, wie ich will...die kommen, wenn überhaupt, nur nen cm raus und dann geht nix mehr. Habe Angst, mir das Plastik der Verbreiterung kaputt zu reißen, wenn ich noch mehr Kraft aufwende.


Gruß+dank

_________________
Explorer II Limited MJ 2000
---------------------------------
W124 320CE MJ 1992
W124 E280T MJ 1995
Suzuki TL1000 MJ 1999
Suzuki GSXR 750 MJ 1996
Viking MT580 MJ 2001 Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reiner



Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 6347
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 16.10.2016 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Wenn du alles mit einem Heißluftföhn erwärmst,geht alles ganz geschmeidig ab.Die eine oder andere Klammer wird aber trotzdem auf der Strecke bleiben......

Gruß Reiner

_________________
Ehemals 96'er Explorer OHV 4x4,sowie 97'er Explorer SOHC 4x4 mit Gasanlage KME Diego.
Powered by anncarina and myself.

Leben,und leben lassen.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krümelmonster



Anmeldungsdatum: 03.01.2015
Beiträge: 748
Wohnort: Ilsede/Oberg

BeitragVerfasst am: 16.10.2016 17:37    Titel: Antworten mit Zitat

Oh,

gefährlicher Tipp! Mit einem Heißluftfön sollte man aber sehr viel Gefühl an den Tag legen!
Nicht zu lange auf einer Stelle (am besten immer schön hin und her schwenken). Man sollte es nicht heisser machen, als man seine Hand noch auf die Stelle legen kann. Sonst kann sich der Lack lösen oder der Kunstoff wellen.

_________________
Vorname: Guido
geplant/gesucht - gekauft, seit Ostern´15 in Betrieb
Explorer 2001, Limited Edition blaumetallic; SOHC 4,0/150kW mit Landi Renzo Gasanlage, 92ltr-Unterflurtank

Steht jetzt in der Garage und ruht sich aus:
Pontiac TS 3,8, Bj. 96
Wartet geduldig auf Wiederbelebung:
Vectra A 2,5 V6 Automatik Limo, Bj. 93
https://www.facebook.com/guido.reichel.1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Reiner



Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 6347
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 16.10.2016 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Krümelmonster hat Folgendes geschrieben:
Oh,

gefährlicher Tipp! Mit einem Heißluftfön sollte man aber sehr viel Gefühl an den Tag legen!
Nicht zu lange auf einer Stelle (am besten immer schön hin und her schwenken). Man sollte es nicht heisser machen, als man seine Hand noch auf die Stelle legen kann. Sonst kann sich der Lack lösen oder der Kunstoff wellen.


Ja,stimmt......eigentlich wollte ich ja schreiben:Lösen,wenn es schön warm ist,also im Sommer,aber da dieser vorbei ist..... Wink

Gruß Reiner

_________________
Ehemals 96'er Explorer OHV 4x4,sowie 97'er Explorer SOHC 4x4 mit Gasanlage KME Diego.
Powered by anncarina and myself.

Leben,und leben lassen.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schopy



Anmeldungsdatum: 19.12.2014
Beiträge: 148

BeitragVerfasst am: 17.10.2016 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

Danke!

Ich nehme dann erstmal nen Haarfön, ansonsten knipse ich die unterm Kopf ab und stuppse die nach Innen durch.

Gruß

_________________
Explorer II Limited MJ 2000
---------------------------------
W124 320CE MJ 1992
W124 E280T MJ 1995
Suzuki TL1000 MJ 1999
Suzuki GSXR 750 MJ 1996
Viking MT580 MJ 2001 Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anncarina
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 18080
Wohnort: Schöffengrund

BeitragVerfasst am: 17.10.2016 15:38    Titel: Antworten mit Zitat

Was genau suchst du denn für Bleche
_________________
Geht nicht? Gibts nicht!
www.anncarina.de
Huppertz - Automobile - Team
Prins Premium Partner
In eigener Sache:
Bitte technischen Fragen die ins Forum gehören nicht per PN stellen!
Bitte Teileanfragen nur per Email!
Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
crazyhorse



Anmeldungsdatum: 05.09.2005
Beiträge: 158
Wohnort: Bülzig

BeitragVerfasst am: 27.10.2016 10:47    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry, hat etwas gedauert... Ich bräuchte insbesondere noch (Reparatur-)bleche o.ä. für die hinteren Radläufe (beide Seiten). So quasi zum Restaurieren. Hab das Elend nochmal fotografiert... Shocked

Hättest du hierfür vielleicht einen Vorschlag, Thomas? Sad








_________________
Grüße aus dem wilden Osten!

Explorer `96, OHV, 156 PS, BRC-Gasanlage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anncarina
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 18080
Wohnort: Schöffengrund

BeitragVerfasst am: 27.10.2016 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

ganz schön heftig. Wie sieht der drunter aus?
Machbar ist das aber:
http://images.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.rustrepair.com%2Fimg%2Fwheel_arch.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.rustrepair.com%2Fwheel_arch.htm&h=171&w=625&tbnid=AdQEQOjDksh-nM%3A&docid=h1FzRfvnCjYExM&ei=beoRWOaCH6eNgAbJuaygCg&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=3336&page=2&start=89&ndsp=56&ved=0ahUKEwim7dX69frPAhWnBsAKHckcC6QQMwiDAShfMF8&bih=974&biw=1920
Nr 56 kann man passend machen

_________________
Geht nicht? Gibts nicht!
www.anncarina.de
Huppertz - Automobile - Team
Prins Premium Partner
In eigener Sache:
Bitte technischen Fragen die ins Forum gehören nicht per PN stellen!
Bitte Teileanfragen nur per Email!
Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
crazyhorse



Anmeldungsdatum: 05.09.2005
Beiträge: 158
Wohnort: Bülzig

BeitragVerfasst am: 27.10.2016 13:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, Danke!

Unten drunter ist er soweit ok. Da haben wir schon 2-3x ´ne große Aktion gemacht. Das erste Mal richtig mit Sandstrahlen & Co und anschließendem Tränken in/mit PermaFluid bzw. Film, danach nur nochmal jeweils Erneuern vom Unterbodenschutz. Einmal Doglegs sind ja schon neu, die müssen aber aufgrund von Pfusch jetzt sicherheitshalber nochmal mit gemacht werden.

Die Radläufe sind das einzige, was so extrem aussieht... (Wobei, wer will´s ihm verübeln nach 20 Jahren unter dem Plastesch..ß...?) Genauso ja vorn die Ecken an den Kotflügeln, aber da habe ich 2 sehr gut Erhaltene erstanden, die werden komplett ersetzt. Mal sehen, ob die Farbe auch noch passt, wenn sie angebaut sind oder ob dann Murphy´s Autoschraubergesetz zuschlägt... Razz

Murphys Autoschraubergesetze:

Egal, was Dir in den Motorraum fällt, es kommt nicht auf dem Werkstattboden an.
Bestenfalls in der Altölwanne.
Der Schraubenschlüssel rutscht nur dann ab, wenn eine scharfe Kante in der Nähe Deiner Fingerknöchel ist.
Erstes Hebebühnengesetz: Runter kommen sie immer.
Am Ende ist immer eine Schraube über.
Dafür fehlt was anderes.
Entscheidende Fehler treten nur dann schon bei der Probefahrt auf, wenn sie irreparable Zerstörungen nach sich ziehen. Sonst tun sie das erst beim Fahrzeugbesitzer.
Das herabfallende Teil springt je weiter in die Ecke, je kleiner es ist.
Je schwerer es aber ist, desto wahrscheinlicher trifft es auf dem Weg dahin Deinen Fuß.
Gewinde können ihre Drehrichtung spontan ändern.
Batterien und Generatoren ihre Polung ebenfalls.
Undichtigkeiten existieren nie gleichzeitig mit beobachtenden Augen, sondern nur im Moment des Wegsehens.
Unzerbrechliche Teile sind keine.
Schmelzsicherungen werden von elektronischen Schaltungen durch Wegbrennen geschützt.
Fallengelassenes Werkzeug schlägt genau da ein, wo es den maximalen Schaden anrichten kann. Eine Nuß fällt immer in den Zylinder, ein Schraubenschlüssel immer quer über beide Pole der Batterie; eine Tube Dichtungspaste fällt immer in die Ölwanne, eine Kanne Öl hingegen immer auf den Fahrersitz und ein Hammer immer gegen die Frontscheibe.
Frisch lackierte Teile ziehen, solange die Farbe noch feucht ist, Insekten magisch an. Wenn sie trocknet, wirkt diese Anziehung stattdessen auf scharfkantige Gegenstände.
Ein Teil, das aus einem Schlachtfahrzeug ausgebaut wird, wird erst dann als defekt erkannt, wenn durch seinen Ausbau andere Teile vom mehrfachen Neupreis des benötigten zerstört wurden.
Bei zu reparierenden Fahrzeugen gilt dasselbe, nur daß das auszubauende Teil dann als einwandfrei erkannt wird.
Schlachtfahrzeuge haben nur solange dieselbe Farbe wie zu reparierende, bis ihre Teile ins zu reparierende eingebaut sind.
Die Mechanik von zwei baugleichen Fahrzeugen desselben Baumonats unterscheidet sich genau dann, wenn Teile aus dem einen zur Reparatur des anderen dienen sollen.
Wenn das Handbuch Spezialwerkzeug empfiehlt, wird man es nur dann brauchen, wenn man sich gedacht hat, es geht auch ohne. Hat man es gekauft, ist das Fahrzeug so umgebaut, daß das Spezialwerkzeug nutzlos ist.
Unterschätze niemals die Dummheit des Vorbesitzers und die seines Schraubers. Die eigene aber auch nicht.

_________________
Grüße aus dem wilden Osten!

Explorer `96, OHV, 156 PS, BRC-Gasanlage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> DISKUSSION: Karosserie und sonstige Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Bitte beachten Sie das Impressum, unsere Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen dieses Forums!
Für Offroader anderer Marken empfehlen wir den Besuch des Offroad-Forums - die Offroad- und 4x4-Community