Explorer4x4.de Foren-Übersicht  

AlbumAlbum  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   TerminkalenderTerminkalender   RegistrierenRegistrieren 
Kleinanzeigen - SucheExplorer4x4-Lexikon  Kleinanzeigen - SucheKleinanzeigen-SUCHE  Kleinanzeigen - BieteKleinanzeigen-BIETE   
 User-LandkarteKarte ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Handbremse nachstellen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> DISKUSSION: Allrad und Fahrwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
steve75



Anmeldungsdatum: 20.04.2010
Beiträge: 41
Wohnort: mönchengladbach

BeitragVerfasst am: 12.12.2010 16:18    Titel: Handbremse nachstellen Antworten mit Zitat

Hallo an alle.
Kurze Frage zu kleinem Problem.Ich habe meine Bremsen hinten neu machen lassen und nun funzt die Handbremse nicht mehr. Stellt die sich von alleine nach oder muss man dies manuell machen ? Wenn ja wie?
Grüße

_________________
2000er explorer limited mit tartarini gasanlage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reiner



Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 6362
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 12.12.2010 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

Mein Tip:"Information Allrad und Fahrwerk" Wink Sogar mit schönen bunten Bildern Cool

Gruß Reiner

_________________
Ehemals 96'er Explorer OHV 4x4,sowie 97'er Explorer SOHC 4x4 mit Gasanlage KME Diego.
Powered by anncarina and myself.

Leben,und leben lassen.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reiner



Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 6362
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 12.12.2010 16:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ach ja,da wollte ich noch nachhaken.Die schriebst,daß du die Bremse hast machen lassen Exclamation Question Na,dann würde ich ganz schnell mal wieder bei der Werkstatt vorstellig werden.....und denen mal richtig in den A.... treten Exclamation

Gruß vom beibremsenkeinenspaßverstehenden

_________________
Ehemals 96'er Explorer OHV 4x4,sowie 97'er Explorer SOHC 4x4 mit Gasanlage KME Diego.
Powered by anncarina and myself.

Leben,und leben lassen.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
steve75



Anmeldungsdatum: 20.04.2010
Beiträge: 41
Wohnort: mönchengladbach

BeitragVerfasst am: 12.12.2010 16:50    Titel: Antworten mit Zitat

danke hab die suche schon bemüht .hab auch den kleinen schlitz gefunden zum nachstellen.gibt es eine faustformel wie weit ich nachstellen muss oder kann ich das nach gefühl tun? sorry habe vielleicht falsch formuliert.
_________________
2000er explorer limited mit tartarini gasanlage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wollimann



Anmeldungsdatum: 14.05.2009
Beiträge: 3106

BeitragVerfasst am: 12.12.2010 16:52    Titel: Antworten mit Zitat

Den Hinterhofschrauber mal fragen was er sich dabei gedacht hat? Laughing
Die Faustformel:
Weg zum Schrauber X geballte Faust auf Auge = Erleichterung

Wolle

_________________
4,0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
steve75



Anmeldungsdatum: 20.04.2010
Beiträge: 41
Wohnort: mönchengladbach

BeitragVerfasst am: 12.12.2010 18:49    Titel: Antworten mit Zitat

zur aufklärung . ich war dabei beim bremsenwechsel .wir haben am stellrad gedreht und nun müssten wir dies wieder nachstellen. hab den wagen aber nicht mehr auf der bühne.von daher wollte ich wissen ob man dies auch im normalen zustand machen kann.der eigentliche bremseneinbau wurde natürlich fachgerecht gemacht.bis auf die einstellung der handbremse da wir der meinung waren das diese sich selbst wieder nachstellt.
_________________
2000er explorer limited mit tartarini gasanlage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Falk
Gast





BeitragVerfasst am: 12.12.2010 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

Normalerweise ist die auch selbstnachstellend.
Wenn der Stellzylinder allerdings fest ist, oder die Mechanik nicht richtig sitzt, geht es halt nicht.
Kannst ja mal probieren, beim langsamen Vorwärts- und auch mal Rückwärtsfahren die Feststellbremse durchzutreten. Eventuell klappts es damit.
Wenn nicht ... geht es durch den Schlitz. Da muss man aber auch wissen, in welche Richtung man drehen muss.
Ansonsten nochmal aufmachen und alles gängig machen und gleich so knapp wie möglich einstellen.
Nach oben
Reiner



Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 6362
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 12.12.2010 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Der Falk schrieb:Ansonsten nochmal aufmachen und alles gängig machen.....

Warum?Ist doch alles fachmännisch repariert worden.Dazu zählt auch das gängig machen,bzw.der Austausch von an/festgefressenen Komponenten..... Wink

Gruß Reiner

_________________
Ehemals 96'er Explorer OHV 4x4,sowie 97'er Explorer SOHC 4x4 mit Gasanlage KME Diego.
Powered by anncarina and myself.

Leben,und leben lassen.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolfgang G.
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 01.08.2005
Beiträge: 5435
Wohnort: bei Northeim,Südniedersachsen

BeitragVerfasst am: 12.12.2010 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

So wie ich das sehe,ist die Feststellbremse beim XPII nicht selbstnachstellend,zumindest nicht bei Bj.97.
Es gibt keinen Blechhebel, der das Stellrad beim Rueckwaertsbremsen entsprechend bewegen kann.

Durch den Schlitz/Langloch kann man mit einem Schraubenzieher das gezahnte Stellrad in beide Richtungen drehen= strammer oder lockerer.

Am Besten,bei abgenommener Scheibe/Trommel die richtige Drehrichtung feststellen.

Aber ausser nach Fahren mit Feststellbremse oder neuen Backen gibt es selten einen Grund zum Nachstellen.

Wolfgang

_________________
XPII,gebaut 7/1997,EZ 11/97,SOHC, ICOM Gasanlage seit 11/2006,brown wire mod.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
steve75



Anmeldungsdatum: 20.04.2010
Beiträge: 41
Wohnort: mönchengladbach

BeitragVerfasst am: 12.12.2010 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

@ Reiner : mal nicht so bockig sein Very Happy

@ Falk: danke für die INfo werd es morgen gleich mal testen .

das nachstellen muss aufgrund der neuen Backen ja erfolgen.wir sind lediglich davon ausgegangen das die Bremse sich selbst nachstellt.habe aber hier im Forum gelesen das sie das nicht tut. deshalb meine Frage ob es noch eine andere Möglichkeit gibt ohne alles nochmals abzubauen.

Die Bremsen wurden von einem KFZ Mechaniker ordnungsgemäss gewechselt inkl. aller Nebenarbeiten und fluffig machen aller zugehörigen Teile.
Wir haben sogar die neuen Scheiben gut eingeölt damit sie nicht so schnell rosten Very Happy

_________________
2000er explorer limited mit tartarini gasanlage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reiner



Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 6362
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 12.12.2010 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

Bin nicht bockig Surprised aber Bremsen sind nun mal ein Ernst zu nehmendes Thema Wink
Der Wagen braucht nur hinten sicher aufgebockt werden,Wählhebel auf "N",das Handbremspedal auf 3 Rasten anspannen,und die Rädchen auf beiden Seiten so weit verdrehen,bis das jeweilige Rad sich nicht mehr von Hand drehen lässt.Dann die Handbremse lösen,und nochmal nachschauen,ob die Räder sich jetzt frei drehen.Das wars Smile

Gruß Reiner

_________________
Ehemals 96'er Explorer OHV 4x4,sowie 97'er Explorer SOHC 4x4 mit Gasanlage KME Diego.
Powered by anncarina and myself.

Leben,und leben lassen.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
oldi007
Gast





BeitragVerfasst am: 12.12.2010 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

Wir haben sogar die neuen Scheiben gut eingeölt damit sie nicht so schnell rosten Very Happy
...............................................................................................


das ist aber Ironi jetzt oder ? Idea Idea
Nach oben
steve75



Anmeldungsdatum: 20.04.2010
Beiträge: 41
Wohnort: mönchengladbach

BeitragVerfasst am: 12.12.2010 22:39    Titel: Antworten mit Zitat

@ reiner: glaub mir auch für mich sind bremsen ein wichtiges thema da ich jeden tag mit der kiste etliche kilometer fahre. war halt nur die falsche annahme mit der selbstnachstellenden handbremse. naja haben nur keine lust nochmal alles aufzuschrrauben daher die frage nach einer alternative.

i@oldi natürlich war das ironisch gemeint Very Happy bringt ja gar nichts die dinger rosten ja trotzdem. es ist viel besser die beläge zu fetten dann quietscht wenigstens nichts Laughing

_________________
2000er explorer limited mit tartarini gasanlage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Falk
Gast





BeitragVerfasst am: 13.12.2010 02:03    Titel: Antworten mit Zitat

Wolfgang G. hat Folgendes geschrieben:
So wie ich das sehe,ist die Feststellbremse beim XPII nicht selbstnachstellend,zumindest nicht bei Bj.97.
Es gibt keinen Blechhebel, der das Stellrad beim Rueckwaertsbremsen entsprechend bewegen kann.

Durch den Schlitz/Langloch kann man mit einem Schraubenzieher das gezahnte Stellrad in beide Richtungen drehen= strammer oder lockerer.

Am Besten,bei abgenommener Scheibe/Trommel die richtige Drehrichtung feststellen.

Aber ausser nach Fahren mit Feststellbremse oder neuen Backen gibt es selten einen Grund zum Nachstellen.

Wolfgang


Stimmt alles so. (Musste meine eigene Doku nochmal nachlesen Embarassed ist wohl vorhin die Explorer I Trommelbremse mit dazwischengerutscht Embarassed )

Wird normalerweise knapp eingestellt und das war´s dann.
Nach oben
anncarina
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 18381
Wohnort: Schöffengrund

BeitragVerfasst am: 13.12.2010 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

Naj... Die Handbremse beim XP ist ja eh nur ein Feigenblatt und muss alle Jahre wieder gangbar gemacht werden. Benutzt ja eh keiner das Dingen Laughing Laughing
_________________
Geht nicht? Gibts nicht!
www.anncarina.de
Huppertz - Automobile - Team
Prins Premium Partner
In eigener Sache:
Bitte technischen Fragen die ins Forum gehören nicht per PN stellen!
Bitte Teileanfragen nur per Email!
Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> DISKUSSION: Allrad und Fahrwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Bitte beachten Sie das Impressum, unsere Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen dieses Forums!
Für Offroader anderer Marken empfehlen wir den Besuch des Offroad-Forums - die Offroad- und 4x4-Community