Explorer4x4.de Foren-Übersicht  

AlbumAlbum  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   TerminkalenderTerminkalender   RegistrierenRegistrieren 
Kleinanzeigen - SucheExplorer4x4-Lexikon  Kleinanzeigen - SucheKleinanzeigen-SUCHE  Kleinanzeigen - BieteKleinanzeigen-BIETE   
 User-LandkarteKarte ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Vorsicht Fake Teilehändler in den USA

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> Beschaffungsquellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
anncarina
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 19557
Wohnort: anncarina

BeitragVerfasst am: 29.11.2014 10:59    Titel: Vorsicht Fake Teilehändler in den USA Antworten mit Zitat

In letzter Zeit kommt es vermehrt vor das gewisse Teilehändler in den USA angebliche Originalteile verkaufen die aber oft Ihr Geld nicht wert sind.
Deswegen bei vermeintlichen "Schnäppchen" lieber zweimal überlegen bevor man klickt.
Das Kettenrad das beim anziehen mit dem vorgeschriebenen Drehmoment zerspringt ist älter.
Die Steuerketten sind aber leider ebenso aktuell wie die Stoßdämpfer.

Seht selbst:














_________________
www.anncarina.de
Schaden.- und Wertgutachter spezialisiert auf US Ford.
Geht nicht? Gibt's nicht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Torsten.H



Anmeldungsdatum: 13.11.2011
Beiträge: 97
Wohnort: Munster

BeitragVerfasst am: 30.11.2014 09:31    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Thomas,

das leidige Thema habe ich bei mir auch oft!

Gut dabei handelt es sich nicht um gefälschte Originalteile sondern um billig hergestellte Zubehörteile aber unterm Strich kommt das selbe dabei raus.

Laut meinem Wissen und der Aussage meines Teilehändlers gibt es in den USA drei Ersatzteilqualitäten im Handel.

1. Homebuild quality (billigster Baumarktplunder den mein Teilehändler nicht exportiert da die Minimalanforderungen eins Kfz-Ersatzteils nach US-Maßstäben nicht nachgewiesen sind)

2. Privatlabel für Hobbyschrauber, (geht schon ist aber auch nichts dolles)

3. Carshopquality, das einzig vernünftige Label für Zubehörteile!

Dumm ist nur das alle drei Qualitäten unter selber Nummer vom gleichen Hersteller kommen, das Kürzel CSQ taucht nur bei professionellen Ersatzteilhändlern auf ich Onlineshops in den USA habe ich es noch nie gesehen!, Allerdings kann man sich am Preis orientieren CSQ ist im Schnitt 40- 50% teuer.

In den USA gibt es bei eingen Discountern Hauptbremszylinder für 70'er Jahre Lincolns schon für 20 € ich habe einmal auf ausdrücklichen Kundenwunsch mit schriftlicher Freistellung von jedweder Gewährleistung oder gar Haftung so ein angeliefertes Teil eingebaut.

Sieht aus wie Original, war aber leider schon nach dem Entlüften am hinteren Hauptsimmering undicht.

Prima Sache, die Einbaukosten bleiben die gleichen, blöd nur wenn man dann doch noch einmal ein vernüftiges Ersatzteil kaufen muß und die Montage doppelt zahlt.

Genau aus dem Grund finde ich dieses Zitat unglaublich passend:

Ein sehr treffendes Zitat zu billigen Ersatzteilen:


Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften. Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld. Das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen.

John Ruskin ( 1819 - 1900)

MfG

Torsten

_________________
- Ford Explorer Bj. 1996 4,0 OHV
- Lincoln Continental Mark V Bj. 1978
460 CID 7,5 L V8
www.Lincolnparts.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
anncarina
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 19557
Wohnort: anncarina

BeitragVerfasst am: 30.11.2014 11:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Torsten,

Den Ruskin zitiere ich gern selbst und oft. Smile

Allerdings weigere ich mich schlicht Ersatzteile einzubauen von denen ich weiß das sie nichts taugen.
Insbesondere wenn es sich um sicherheitsrelevante Teile handelt.

Übrigens als Tip am Rande: eine ( vor Gericht bestehende )wirksame Freistellung eines Fachmannes gegenüber einem Laien ist aus meiner Sicht nicht möglich da letztlich der Richter der Meinung ist das Fachleute Laien quasi immer übervorteilen.
Und die Laien können sich dann natürlich nicht erinnern das sie gewarnt/ermahnt/beraten worden sind das man jenes nicht tut und dieses nicht ratsam ist.

Aber hier ist meiner Meinung nach eine große Schweinerei am laufen. Man sieht ja gut den schief aufgeklebten Motorcraft Aufkleber. Aber die Schweißnaht ist praktisch nicht vorhanden. Der Dämpfer ist innen total verrostet und auch beim 2. sieht man schon Korrossion. Das ist sicher keine Original Qualität. Ich warte noch auf die Rechnungskopie des Kunden und dann wird sich zeigen ob sich der Verdacht bestätigt. Ich hab schon öfter angebliche Originalteile von einem US Händler gesehen deren Verpackung eine gänzlich andere Farbe hatte als die sonst bekannten Schachteln. Damals hat ne Ecke des enthaltenen Teils gefehlt die aber nicht in der Verpackung war.

Ich importiere seid 20 Jahren Teile und die Qualität wird definitiv immer schlechter. Aber das hat NICHTS mit Fälschungen zu tun.


Wir werden sehen Rolling Eyes

_________________
www.anncarina.de
Schaden.- und Wertgutachter spezialisiert auf US Ford.
Geht nicht? Gibt's nicht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Torsten.H



Anmeldungsdatum: 13.11.2011
Beiträge: 97
Wohnort: Munster

BeitragVerfasst am: 30.11.2014 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Thomas,

doch eine schriftliche Freistellung hat vor Gericht bestand, allerdings nur wenn es hierbei um den Einbau des angelieferten Ersatzteils unbekannter Herkunft handelt welches ebenfalls schriftlich fixiert durch den Kunden angeliefert wurde und dieser den Einbau des angelieferten Teils forderte.

Habe ich schon einmal durch das Thema.

Ich handhabe das jetzt aber aus so das ich außer bei Gebrauchtteilen grundsätzlich keine angelieferten Ersatzteile mehr einbaue. Denn unterm Strich macht das einfach keinen Sinn und ist für alle Beteiligten mit Ärger verbunden!

MfG

Torsten

_________________
- Ford Explorer Bj. 1996 4,0 OHV
- Lincoln Continental Mark V Bj. 1978
460 CID 7,5 L V8
www.Lincolnparts.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
anncarina
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 19557
Wohnort: anncarina

BeitragVerfasst am: 30.11.2014 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

das sehen nur nicht alle immer ein Wink
Aber anders geht es wohl nicht mehr Sad

_________________
www.anncarina.de
Schaden.- und Wertgutachter spezialisiert auf US Ford.
Geht nicht? Gibt's nicht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
SaBienchen



Anmeldungsdatum: 24.10.2008
Beiträge: 783
Wohnort: Schöffengrund

BeitragVerfasst am: 30.11.2014 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

Es bring ja auch keiner die Backzutaten für Brot und Kuchen zum Bäcker und sagt back das Rolling Eyes
_________________
Gesunde Menschen haben 100 Wünsche, kranke meist nur Einen.
powered by anncarina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Torsten.H



Anmeldungsdatum: 13.11.2011
Beiträge: 97
Wohnort: Munster

BeitragVerfasst am: 30.11.2014 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Sabinchen,

och, der Eine oder Andere Zeitgenosse könnte durchaus auf die Idee kommen Very Happy

Ich habe auch manchmal sehr seltsame Kundenideen die mir ab und an echt sie Sprache verschlagen (was nicht ganz Einfach ist), erst letztens kam dieses lustige Gespräch zustande:

Ich: um den 1978 Lincoln Mark V über den TÜV zu bringen muß die Ölwanne abgedichtet werden!

Kunde: und was kostet das?

Ich: die Dichtung liegt bei 30€ aber zum Einbau muß der Motor 8cm angehoben werden um die Ölwanne an der Ölpumpe vorbei ausbauen zu können, die Geschichte dauert etwa 6 Stunden a 75€

Kunde: Ok, aber das Öl habe ich ja erst vor 1000 km gewechselt, das können Sie dann doch bitte auffangen und nach der Reparatur wieder einfüllen oder? wäre ja Verschwendung das gute Öl wegzschütten!

Wir sprechen hier von normalem 20 W50 Öl wo 5 Liter keine 30 € kosten und nur 4,5 Liter gebraucht werden!

was bitte soll man dazu dann noch sagen?

MfG

Torsten

_________________
- Ford Explorer Bj. 1996 4,0 OHV
- Lincoln Continental Mark V Bj. 1978
460 CID 7,5 L V8
www.Lincolnparts.de


Zuletzt bearbeitet von Torsten.H am 30.11.2014 14:21, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
anncarina
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 19557
Wohnort: anncarina

BeitragVerfasst am: 30.11.2014 14:15    Titel: Antworten mit Zitat

KOPFSCHÜTTELSMILIE Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing
_________________
www.anncarina.de
Schaden.- und Wertgutachter spezialisiert auf US Ford.
Geht nicht? Gibt's nicht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Mommel



Anmeldungsdatum: 22.12.2010
Beiträge: 112

BeitragVerfasst am: 30.11.2014 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

Gut, hier wars der Kunde, andersrum geht's aber auch und das sind leider auch keine Ausnahmen. Da wir der Kunde übern Tisch gezogen, oder zumindest versucht, oder man unterschiedliche Auffassungen von Qualität, wie auch immer...vor allem auf dem Bau.
_________________
2005`er XLS

*** TWO LITERS IS A SOFTDRINK---NOT AN ENGINE SIZE ***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Walterd



Anmeldungsdatum: 11.03.2011
Beiträge: 506
Wohnort: Rittershoffen-Frankreich

BeitragVerfasst am: 30.11.2014 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn man in manchen Werkstätten auch die Verpackung der verechneten "Originalteilen" zur Sicht bekäme, gäbe es auch genügend zu staunen Very Happy Very Happy Very Happy
_________________
Ford Explorer Limited; EZ 10-01-2001 ; 4x4
1FMDU73E7YUB58065
Gasanlage AG SGI erstzt durch Prins VSI
Patrol 90 V8 350DX; 33 cm höher gelegt; Powered by Miself
Chevrolet Trailblazer 4.2 2002 Prins VSI
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> Beschaffungsquellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Bitte beachten Sie das Impressum, unsere Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen dieses Forums!
Für Offroader anderer Marken empfehlen wir den Besuch des Offroad-Forums - die Offroad- und 4x4-Community