Explorer4x4.de Foren-Übersicht
 

AlbumAlbum  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   TerminkalenderTerminkalender   RegistrierenRegistrieren 
Kleinanzeigen - SucheExplorer4x4-Lexikon  Kleinanzeigen - SucheKleinanzeigen-SUCHE  Kleinanzeigen - BieteKleinanzeigen-BIETE   
 User-LandkarteKarte ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


VA Diff Ausbau
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> DISKUSSION: Allrad und Fahrwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
knekke



Anmeldungsdatum: 19.05.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 19.05.2017 16:12    Titel: VA Diff Ausbau Antworten mit Zitat

Hallo!

Ich tausche gerade beim Explorer II einer Bekannten den kompletten Motor aus, da sie natürlich nicht auf ihre Kettenspanner geachtet hat und somit eine zerbröselte Spannschiene den Motor komplett zerlegt hat.

Es ist alles soweit ab, nur muss ich laut Anleitung noch den Anlasser abnehmen, um die Schrauben in der Flexplate zu lösen. Um an den Anlasser und alle Verbindungen zum Getriebe zu kommen, muss allerdings das VA Diff raus. Das hängt nur noch an der Schraube oberhalb des Diffs, die ich aber aufgrund von Platzmangel absolut nicht lösen kann. Schlagschrauber geht nicht rein, Ratsche eckt an und mit dem Ringschlüssel kann ich nicht genug Kraft aufbauen.

Gibt es irgendeinen Trick wie man die obere Schraube am Diff lösen soll? Langsam verzweifle ich!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schopy



Anmeldungsdatum: 19.12.2014
Beiträge: 139

BeitragVerfasst am: 19.05.2017 18:31    Titel: Antworten mit Zitat

Anlasser geht auch ohne Ablassen der VA raus, ist nur fummeliger. 13er Langnüsse, oder gebogener Ringschlüssel (nicht ohne Grund Starterschlüssel genannt...). Sind ja zum Glück nicht knallefest.

Letzte Woche noch selbst bei meinem gemacht und vergangenes Jahr bei meinem Schlachter. Ist blöd, aber geht.

Schlimmer finde ich die Krümmerschrauben zu den Katalysatoren.

_________________
Explorer II Limited MJ 2000
---------------------------------
W124 320CE MJ 1992
W124 E280T MJ 1995
Suzuki TL1000 MJ 1999
Suzuki GSXR 750 MJ 1996
Viking MT580 MJ 2001 Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
knekke



Anmeldungsdatum: 19.05.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 20.05.2017 11:06    Titel: Antworten mit Zitat

Die Krümmerschrauben hab ich ziemlich schnell aufgegeben. Habe die Krümmer einfach direkt am Motorblock gelöst, das hat mir viele Nerven geschont.

Den Anlasser kann man wohl so rausfummeln, aber an die Schrauben im Wandler und die Verbindungen Getriebe/Motor komm ich doch trotzdem nicht dran, solange das Diff drin ist, oder seh ich das falsch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schopy



Anmeldungsdatum: 19.12.2014
Beiträge: 139

BeitragVerfasst am: 20.05.2017 11:28    Titel: Antworten mit Zitat

Doch. auch hier wieder ne Nuss (ich meine, auch 13er oder 1/2 Zoll) aufsetzen und nacheinander die vier Muttern abnehmen. Vorn an der Riemenscheibe der Kurbelwelle mit ner 19er Nuss und kurzer Verlängerung die Zentralschraube gegenhalten und weiterdrehen.

Wenn die Kurbelwelle klemmt, muss natürlich der Steuergehäusedeckel vorn runter und das Kettenwirrwarr erstmal entfernt werden.

Oder Du lässt den Wandler an der Schwungscheibe dran und ziehst zuerst das Getriebe vorsichtig raus.

Die Verbindungsschrauben Getriebeglocke/Motor kann man durch die Radhäuser mehr oder minder gut erreichen, und den Rest von unten. Z.B. wie auf Bild, rechte Fahrzeugseite

_________________
Explorer II Limited MJ 2000
---------------------------------
W124 320CE MJ 1992
W124 E280T MJ 1995
Suzuki TL1000 MJ 1999
Suzuki GSXR 750 MJ 1996
Viking MT580 MJ 2001 Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
knekke



Anmeldungsdatum: 19.05.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 23.05.2017 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich verstehe nicht wo man den Platz hernehmen soll, um irgendeinen vernüftigen Hebel an die Schrauben am Anlasser zu bekommen. Ich kriege da grade so einen kurzen Ringschlüssel drauf, und bevor sich die Schraube auch nur ein Grad bewegt, kugele ich mir den Arm aus. Das Differenzial ist einfach überall im Weg.

Wenn ich nicht bald irgendeine Lösung dafür finde wird das Ding wieder halbwegs zusammengebaut und kommt auf den Schrott. Habe nicht die Nervem dafür, 2 Wochen an drei affigen Schrauben zu hängen.

Optimal wäre es natürlich wenn sich irgendwer aus dem Ruhrgebiet erbarmen würde mal einen Blick darauf zu werfen. Ich komme jedenfalls nicht mehr weiter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wanne V8



Anmeldungsdatum: 14.02.2017
Beiträge: 229
Wohnort: Herne

BeitragVerfasst am: 24.05.2017 00:31    Titel: Antworten mit Zitat

Das Ruhrgebiet ist groß, da musst du schon genauer sagen wo man zum helfen aufschlagen müsste.

Wo ein Werkzeug, da auch ein Weg. Ab bekommt man alles, auch ohne gebrochene Arme und zerschundene Hände.

_________________
2002er Ford Expedition, Eddie Bauer Edition, 5,4L Triton V8, 2WD, 275/60/R17, Air Ride System, 3,55er Achse mit Limited Slip, 3,5t AHK.
KME NEVO Pro Gasanlage, Hana Gold Ventile, 103L Gastank, Prins ValveCare Elektronik Ventilschutz mit nachfüllbarer Additivflasche
Hypertech Max Energy Power Programmer Leistungssteigerung plus weitere Programmierung auf 95 Oktan (+ 20PS + 20Nm)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krümelmonster



Anmeldungsdatum: 03.01.2015
Beiträge: 656
Wohnort: Ilsede/Oberg

BeitragVerfasst am: 24.05.2017 06:23    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

du kommst an die Schrauben von Anlasser und Wandler ran, indem du Verlängerungen nimmst. Am besten 3/8", die sind dünner. Es ist eng, aber du kommst, wenn du vom Anlasser aus nach vorne (Richtung Kühler) schiebst, durch das ganze Schlauch und Kabelwirrwarr durch und kannst dann die Knarre zwischen den Metallleitungen durchschieben. Ebenfalls am besten einen Adapter von 3/8" auf 1/2" nehmen und mit der 1/2"-Knarre schrauben. Da hast du mehr Kraft.
Das Getriebe könntest du drin lassen. Wenn du einen "Standard-Motorkran" hast, bekommst du den Motor, bei entfernter Motorhaube und Absenkung des Fzg. bis "auf die Bremsscheiben" nach oben raus. Den Lüfter solltest du allerdings auch vorher entfernen. Schraubt sich in normaler Drehrichtung ab (also Mutter gegen den Uhrzeigersinn lösen)

_________________
Vorname: Guido
geplant/gesucht - gekauft, seit Ostern´15 in Betrieb
Explorer 2001, Limited Edition blaumetallic; SOHC 4,0/150kW mit Landi Renzo Gasanlage, 92ltr-Unterflurtank

Steht jetzt in der Garage und ruht sich aus:
Pontiac TS 3,8, Bj. 96
Wartet geduldig auf Wiederbelebung:
Vectra A 2,5 V6 Automatik Limo, Bj. 93
https://www.facebook.com/guido.reichel.1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
knekke



Anmeldungsdatum: 19.05.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 24.05.2017 10:31    Titel: Antworten mit Zitat

Kühler, Lüfter, Nebenaggregate sind alle ab. Habe nach vorne hin also locker bestimmt 20cm Platz. Motorkran und Hubzug ist auch beides hier. Leider habe ich nur 1/2 oder 1/4 Zoll Werkzeug.. ich hoffe mal die 1/2 Zoll Verlängerungen passen auch noch vorne durch - einen Versuch ists wert.

Ich komme übrigens aus Gladbeck @Wanne V8
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wanne V8



Anmeldungsdatum: 14.02.2017
Beiträge: 229
Wohnort: Herne

BeitragVerfasst am: 24.05.2017 23:02    Titel: Antworten mit Zitat

Gladbeck ist ja gleich um die Ecke, ich wohne in Herne.

Schau mal wie du zurecht kommst, wenn es nicht weiter geht sag bescheid, ich komm dann mal rum und versuche dir weiter zu helfen.

Welche Schlüsselweite haben die Schrauben die du nicht richtig erreichen kannst? Ich habe diverses Spezialwerkzeug, ich könnte was passendes mitbringen.

_________________
2002er Ford Expedition, Eddie Bauer Edition, 5,4L Triton V8, 2WD, 275/60/R17, Air Ride System, 3,55er Achse mit Limited Slip, 3,5t AHK.
KME NEVO Pro Gasanlage, Hana Gold Ventile, 103L Gastank, Prins ValveCare Elektronik Ventilschutz mit nachfüllbarer Additivflasche
Hypertech Max Energy Power Programmer Leistungssteigerung plus weitere Programmierung auf 95 Oktan (+ 20PS + 20Nm)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jojo10



Anmeldungsdatum: 02.10.2015
Beiträge: 114
Wohnort: Dormagen

BeitragVerfasst am: 25.05.2017 08:03    Titel: Antworten mit Zitat

knekke hat Folgendes geschrieben:
Ich verstehe nicht wo man den Platz hernehmen soll, um irgendeinen vernüftigen Hebel an die Schrauben am Anlasser zu bekommen. Ich kriege da grade so einen kurzen Ringschlüssel drauf, und bevor sich die Schraube auch nur ein Grad bewegt, kugele ich mir den Arm aus. Das Differenzial ist einfach überall im Weg.

Wenn ich nicht bald irgendeine Lösung dafür finde wird das Ding wieder halbwegs zusammengebaut und kommt auf den Schrott. Habe nicht die Nervem dafür, 2 Wochen an drei affigen Schrauben zu hängen.

Optimal wäre es natürlich wenn sich irgendwer aus dem Ruhrgebiet erbarmen würde mal einen Blick darauf zu werfen. Ich komme jedenfalls nicht mehr weiter.


Hl,
Dann solltest du garnicht schrauben und den direkt auf den Schrott fahren wenn du keine Nerven hast.

Dann sind die Wandlermuttern 14 ner ... nur so nebenbei...

Gruß Jürgen Very Happy Very Happy

_________________
Explorer II Highclass
EZ. 01/1998
SOHC 152/207kw-PS
Rot Metallic
Kauftag 10.2015 mit 178.000km
--Änderungen--
KME-Gasanlage mit 105l Tank - Trittbretter -
Edelstahl-Sportauspuff 'by jojo10' - Tagfahrlichter - Getriebeöltemperatur Analog - Uhr Analog - Rammbügel
--Vorhaben--
Ersatzradhalter fürs Heck als Herausforderung....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krümelmonster



Anmeldungsdatum: 03.01.2015
Beiträge: 656
Wohnort: Ilsede/Oberg

BeitragVerfasst am: 25.05.2017 08:11    Titel: Antworten mit Zitat

Wanne V8 hat Folgendes geschrieben:


Welche Schlüsselweite haben die Schrauben die du nicht richtig erreichen kannst? Ich habe diverses Spezialwerkzeug, ich könnte was passendes mitbringen.


Die Anlasserschrauben haben SW 13.
Ein halber Meter 3/8"-Verlängerung mit einer entsprechenden Nuss und einem Adapter auf 1/2" könnte ihm helfen. Und dann eine 14er Nuss (wobei ich der Meinung war, dass es 15 ist. Kann mich aber täuschen) für die Wandlermuttern (beim Zusammenbau konzentrieren! Die Wandlermuttern fallen leict in die Glocke und sind da kaum wieder raus zu bekommen Wink )

_________________
Vorname: Guido
geplant/gesucht - gekauft, seit Ostern´15 in Betrieb
Explorer 2001, Limited Edition blaumetallic; SOHC 4,0/150kW mit Landi Renzo Gasanlage, 92ltr-Unterflurtank

Steht jetzt in der Garage und ruht sich aus:
Pontiac TS 3,8, Bj. 96
Wartet geduldig auf Wiederbelebung:
Vectra A 2,5 V6 Automatik Limo, Bj. 93
https://www.facebook.com/guido.reichel.1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Wanne V8



Anmeldungsdatum: 14.02.2017
Beiträge: 229
Wohnort: Herne

BeitragVerfasst am: 25.05.2017 23:55    Titel: Antworten mit Zitat

Also Endoskop mitnehmen, Magnet zum rausfischen, 50 cm Verlängerung und jede Menge Geduld.

Dicker Hammer zum draufhauen wenn es nicht geht, Beruhigungspillen und Telefonnummer vom Schrottplatz, da kann dann nichts schief laufen!

So lange man die Schrauben sehen kann sollte es ja eine Möglichkeit geben auch dran zu kommen.

_________________
2002er Ford Expedition, Eddie Bauer Edition, 5,4L Triton V8, 2WD, 275/60/R17, Air Ride System, 3,55er Achse mit Limited Slip, 3,5t AHK.
KME NEVO Pro Gasanlage, Hana Gold Ventile, 103L Gastank, Prins ValveCare Elektronik Ventilschutz mit nachfüllbarer Additivflasche
Hypertech Max Energy Power Programmer Leistungssteigerung plus weitere Programmierung auf 95 Oktan (+ 20PS + 20Nm)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krümelmonster



Anmeldungsdatum: 03.01.2015
Beiträge: 656
Wohnort: Ilsede/Oberg

BeitragVerfasst am: 26.05.2017 07:01    Titel: Antworten mit Zitat

Wanne V8 hat Folgendes geschrieben:

So lange man die Schrauben sehen kann sollte es ja eine Möglichkeit geben auch dran zu kommen.


Bin nicht sicher, aber ich meine, die obere Anlasserschraube kan man bestenfalls mit Spiegel sehen. Sonst nur mit den Fingern.

_________________
Vorname: Guido
geplant/gesucht - gekauft, seit Ostern´15 in Betrieb
Explorer 2001, Limited Edition blaumetallic; SOHC 4,0/150kW mit Landi Renzo Gasanlage, 92ltr-Unterflurtank

Steht jetzt in der Garage und ruht sich aus:
Pontiac TS 3,8, Bj. 96
Wartet geduldig auf Wiederbelebung:
Vectra A 2,5 V6 Automatik Limo, Bj. 93
https://www.facebook.com/guido.reichel.1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
knekke



Anmeldungsdatum: 19.05.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 26.05.2017 15:38    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab jetzt zwar einige graue Haare mehr, aber der Wandler ist frei und die Motorlager sind losgeschraubt. Die letzte Hürde sind die Schraube zwischen Getriebe und Motor.. Die werden auch ein riesen Spaß, wie ich das bislang gesehen habe.

Wenn ich mit dem Wagen fertig bin, schraube ich wieder nur noch an Reihensechsern. Da muss man sich wenigstens nicht alle Finger brechen um dran zu basteln Very Happy Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anncarina
Moderatoren-Team
Moderatoren-Team


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 17439
Wohnort: Schöffengrund

BeitragVerfasst am: 30.05.2017 08:26    Titel: Antworten mit Zitat

knekke hat Folgendes geschrieben:
Ich hab jetzt zwar einige graue Haare mehr, aber der Wandler ist frei und die Motorlager sind losgeschraubt. Die letzte Hürde sind die Schraube zwischen Getriebe und Motor.. Die werden auch ein riesen Spaß, wie ich das bislang gesehen habe.

Wenn ich mit dem Wagen fertig bin, schraube ich wieder nur noch an Reihensechsern. Da muss man sich wenigstens nicht alle Finger brechen um dran zu basteln Very Happy Very Happy
Das glaub ich nicht Razz
_________________
Geht nicht? Gibts nicht!
www.anncarina.de
Huppertz - Automobile - Team
Prins Premium Partner
In eigener Sache:
Bitte technischen Fragen die ins Forum gehören nicht per PN stellen!
Bitte Teileanfragen nur per Email!
Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Explorer4x4.de Foren-Übersicht -> DISKUSSION: Allrad und Fahrwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Bitte beachten Sie das Impressum und die Nutzungsbedingungen dieses Forums!
Für Offroader anderer Marken empfehlen wir den Besuch des Offroad-Forums - die Offroad- und 4x4-Community